Tag

mypodcast

Browsing

Steile Felsklippen, bunte Städte und wunderschöne Strände – das sind die Vorzüge Portugals. Das Land im Westen Europas bietet sich perfekt für eine Portugal Rundreise an. Warum das so ist, erfährst du hier…

Wusstest du, dass Portugal eines der heißesten Länder ganz Europas ist? Manche Regionen haben bis zu 300 Sonnentage im Jahr. Da lohnt sich doch eine Tour umso mehr, oder?

Und auch die Landessprache Portugiesisch wartet mit einigen Überraschungen auf: so wird Portugiesisch nicht nur in Portugal gesprochen, sondern zudem auch in Brasilien, Kap Verde, Angola, Guinea-Bissau, Mosambik, Principe, Sao Tome und Äquatorialguinea.

Wissenswertes über Portugal

Portugal liegt im Westen Europas und grenzt sowohl an den Atlantischen Ozean, als auch an Spanien. Die Azoren und die Inselgruppe Madeira, die im Atlantik liegen, sind ebenfalls Teil von Portugal.

Lissabon ist die Hauptstadt von Portugal, dort leben ungefähr 545.000 Menschen. Somit ist sie gleichzeitig die größte Stadt des Landes, verfügt über den wichtigstens Hafen des Landes und beheimatet den Großteil der politischen und wirtschaftlichen Institutionen.

Zudem ist das Land auch bekannt für den Portwein. Dieser erfreut sich weltweit großer Beliebtheit und so solltest du ihn auf deiner Portugal Rundreise zumindestens einmal kosten! Natürlich nur zu Recherchezwecken. 🙂

Die Anreise

Portugal verfügt über einige Flughäfen. Welchen Flughafen du anfliegst, hängt davon ab, an welchem Punkt du deine Portugal Rundreise starten möchtest. Du kannst die Insel Madeira, Lissabon, Faro oder Porto anzusteuern. Dadurch, dass Portugal Mitglied der Europäischen Union ist, benötigt man als EU-Bürger bei der Einreise in das Land kein Visum.

Das Wetter in Portugal

Planst du eine Portugal Rundreise, weißt jedoch nicht, welche Jahreszeit sich dafür am besten eignet, dann haben wir eine gute Nachricht für dich: Urlaub in Portugal lohnt sich das ganze Jahr. Die Temperaturen betragen auch im Januar und Februar bis zu + 15 Grad Celsius. Doch auch im Sommer wird es mit Maximaltemperaturen von 30 Grad Celsius in Portugal nicht allzu heiß werden.

Doch natürlich sollte dir bewusst sein, dass die verschiedenen Regionen des Landes aufgrund ihrer geografischen Lage Unterschiede im Klima aufweisen: so kommt es im Norden öfter zu Niederschlägen, im Süden kann es mit bis zu 300 Sonnentagen sehr heiß werden. Lies hier mehr über das Klima in Portugal.

Eine Rundreise in Portugal kann also für dich bedeuten: Entspannung, Spaß und Action. Möchtest du abwechslungsreiche Tage abseits der Touristenpfade verbringen, dann bietet sich Portugal dafür bestens an.

Die beste Unterkunft

Natürlich findest du in Portugal Hotels zu günstigen Preisen. Doch werden in Portugal ebenfalls viele private Unterkünfte angeboten, die du zum Beispiel über AirBnB buchen kannst.

Darüber hinaus gibt es auch viele Gästehäuser und Hostels, die du super easy buchen kannst, zum Beispiel über Plattformen wie Hostelworld. Reisende, die etwas mutiger und unkonventioneller drauf sind, können sich am Couchsurfing versuchen. Wie dein Reiseerlebnis für den kleinen Geldbeutel aussieht, erfährst du in unserem Artikel über das Sparen während einer Europareise.

Für welche Unterkunft du dich letztendlich entscheidest, kommt zum einen auf dein Budget und zum anderen darauf an, wie du deine Rundreise in Portugal genau gestalten möchtest.

Deine Packliste

Je nach Jahreszeit benötigst du für eine Portugal Rundreise leichte und bequeme Sommersachen. Dadurch, dass es in der kalten Jahreszeit abends etwas abkühlen kann, empfehle ich auch wärmere Bekleidung. Darüber hinaus sollte auch eine Regenjacke mit ins Gepäck.

Im Frühling und Herbst bewährt sich der beliebte Zwiebellook. Packe also Kleidung in deinen Koffer, die du dir je nach Bedarf aus- oder überziehen kannst. Falls noch etwas Platz in deinem Koffer oder Backpack ist, packe noch einen warmen Sweater und ein Tuch ein. Vor allem, wenn du im Norden von Portugal unterwegs bist, kann es schnell etwas kühl werden.

Sehr wichtig sind zudem feste Schuhe und eine winddichte Jacke. Für einen Besuch in einer Stadt bieten sich lockere Blusen, Kleider, lange Baumwollhosen und Hemden an. Für eine Portugal Rundreise benötigst du natürlich auch einen Rucksack, Wander- und Laufschuhe, Fotoapparat, Sonnencreme und persönliche Medikamente. Falls du zum Schluss noch etwas Platz hast, empfiehlt es sich, eine Taschenlampe mitzunehmen.

Du benötigst eine komplette und übersichtliche Reisepackliste? Dann schau auf unserer ausführlichen Reisepackliste nach, was du noch vergessen hast!

Packliste für den Portugal Urlaub - Kleidung nach Reisedauer

Must Sees

Braga

Auf der Reiseroute deiner Portugal Rundreise muss Braga unbedingt einen Platz bekommen. Die Stadt mit ihren knapp 180.000 Einwohnern liegt im Norden Portugals. Bezaubernde Kirchen und Klöster, romantische Plätze und wunderschöne Gärten kannst du hier besichtigen. Ein Ort, um einfach zu entspannen!

Lagos

Bunte Häuser und enge Gassen erwarten dich in Lagos. Die Bewohner sind sehr gastfreundlich und die Stadt bietet dir einen hervorragenden Blick auf das rauschende, blaue Meer. In der Nähe von Lagos befindet sich ein echtes Naturspektakel: Die Landzunge Ponta da Piedade besteht aus verwitterten Klippen und Grotten und ist wirklich ein Foto wert!

Für alle Fotobegeisterten: Wer das perfekte Strandfoto im Urlaub schießen möchte, der sollte sich diesen Foto-Guide anschauen, um mit dem perfekten Schnappschuss in der Tasche nach Hause zu kommen.

Madeira

Es handelt sich bei Madeira um eine wunderschöne Blumeninsel, die definitiv einen Besuch wert ist. Sie ist aus Vulkanaktivitäten entstanden und kann mit ihrer wunderschönen, atemberaubenden Landschaft punkten. Madeira eignet sich ideal für Wanderungen. Ein Must-See dabei ist zum Beispiel die Küste, die steil ins Meer abfällt.

Wenn du dich nach einem Städtebesuch entspannen möchtest, dann ist die Insel Madeira dafür genau richtig. Madeira sollte auf deiner Portugal Rundreise also unbedingt auf dem Plan stehen!

Bereits in unserem Valentins-Special über die 7 romantischsten Reiseziele haben wir Madeira gelistet. So ist beispielsweise der Jardim Tropical Monte Palace ein beliebtes Ausflugsziel für alle, die eine vielseitige Pflanzen- und Tierwelt lieben. Die Eintrittskosten liegen bei 10 € pro Person, also zudem ein erschwingliches Highlight auf deiner Portugal Rundreise.

Essen und Trinken

Es gibt keine Speisekarte in Portugal, auf der es keinen Fisch gibt. Der Fisch kommt frisch aus dem Atlantik und ist in vielen verschiedenen Varianten erhältlich. Weltweit ist die portugiesische Küche für das hervorragend zubereitete Meerestier bekannt. Die Auswahl kennt absolut keine Grenzen, ob Schwertfisch oder Sardinen, hier kommt bestimmt jeder auf seine Kosten.

Falls du etwas ganz Neues ausprobieren möchtest, solltest du unbedingt die Seezunge oder Goldbrasse probieren. Es gibt zudem auch viele Restaurants, die eine gemischte Fischgrillplatte anbieten. Auf solch einer Platte befinden sich viele Schätze des Meeres.

Auch für Besucher ohne Vorliebe für Fischspezialitäten gibt es eine Menge zu entdecken. Generell wird in Portugal sehr gerne scharf gekocht. Viele Grillrestaurants bieten leckere Steaks mit scharfen Soßen an. Ebenfalls ist Schweinefleisch in Portugal sehr beliebt. Dieses wird in vielen Fällen sogar mit Orangensaft oder Weißwein mariniert.

Darüber hinaus solltest du die speziellen Eintöpfe bei deiner Portugal Rundreise probieren. Ob rote Bohnen, Gemüse, Rind- oder Schweinefleisch, mache dich auf eine kulinarische Reise gefasst! Sehr gerne verwenden Portugiesen auch Gemüse wie Erbsen, Steckrüben oder Brokkoli. Kartoffeln und Reis kommen als Beilagen auf den Tisch.

Schnell wirst du in deinem Urlaub erkennen, dass sich beim Essen sehr viel Zeit genommen wird. Das Frühstück allerdings spielt in Portugal keine so große Rolle wie in Deutschland. Zwischen 12:30 und 14:30 kommt das Mittagessen auf den Tisch, zu Abend wird hingegen erst zwischen 19:30 und 22:30 gegessen.

MyPodcast Folge #5: Ein 4-Tages-Citytrip in Lissabon

Traditionelle Pastel de Nata trifft auf hippe Co-Working Spaces & angesagte Clubbing Szene: Lissabon ist ein Must für Digital Nomads – und das sagt eine, die es wissen muss. Sabine Spethling reist mit ihrem Techno- und Travel Magazin tunes&wings um die Welt und weiß, wo das Herz für Trendsetter schlägt. Doch selbst für den, der Ruhe sucht, hat die Reiseexpertin Geheimtipps aus der portugiesischen Metropole parat. Hör‘ selbst!

Einen ganz tollen Erlebnisbericht über Lissabon und die Technokultur, aber auch, wo es kulinarische Genüsse gibt, findest du hier bei tunes&wings! Wer Porto näher kennenlernen möchte, der kann diese Stadt in nur einem Tag entdecken! Wie das geht? Lies diesen Travel Guide über One Day in Porto.

Wer Kanada schon erlebt hat, der weiß: Kanada bedeutet Freiheit, Abenteuer und vor allem… wilde Schönheit. Das zweitgrößte Land der Welt (übrigens mit einer Größe von 9.984.670 km²) bietet seinen Besuchern endlose Wälder, atemberaubende Berge, smaragdgrüne Seen und eine freilebende Tierwelt – unberührte Natur, soweit das Auge blickt. Das lädt doch zu einer Kanada Rundreise ein, oder?

Kanada ist so wunderbar vielseitig, dass es unbedingt einen Platz auf unserer Reiseliste für den Monat März bekommen musste. Natürlich lohnt sich ein Urlaub dort auch in anderen Monaten!

Bei einer Kanada Rundreise von A nach B gelangen

Bevor du eine Kanada Rundreise unternimmst solltest du unbedingt deine individuelle Reiseroute planen. So kannst du abschätzen, welches Transportmittel für dich das Komfortabelste ist. Die meisten Menschen jedoch, die eine Kanada Rundreise planen, entscheiden sich entweder für einen Mietwagen oder ein Wohnmobil als Fortbewegungsmittel.

Kosten einplanen und Unterkünfte buchen

Vielleicht ist dir während der Recherche bereits aufgefallen, dass es sich bei Kanada nicht gerade um ein günstiges Reiseland handelt. Während sich die Kosten für einen Mietwagen in Grenzen halten, sind die Übernachtungen in Hotels und Hostels etwas teurer. Auch wenn du in einem Mehrbettzimmer übernachten möchtest, musst du mit etwa 70€ / Nacht rechnen. Vor allem in der Sommerzeit sind die Preise höher und zudem auch zum Großteil ausgebucht. Aus diesem Grund solltest du eine Unterkunft rechtzeitig reservieren.

Am günstigsten wird es mit Sicherheit, wenn du mit einem Camper reist. Es gibt in Kanada zahlreiche Campingplätze, auf denen man übernachten kann. Zum Teil gibt es auch preiswerte Hütten, die in den Nationalparks stehen.

Was in den Koffer gehört

Dadurch, dass es in Kanada mehrere unterschiedliche Klimazonen gibt, ist das Kofferpacken gar nicht so einfach. Wenn du zum Beispiel in den Sommermonaten ein paar Stopps direkt an der Küste einplanst, dann erwarten dich dort zweistellige Temperaturen. Planst du hingegen eine Pause in den Rocky Montains, musst du dich auf Minusgrade einstellen. Aus diesem Grund empfehlen wir dir den sogenannten Zwiebellook.

Jedoch gibt es auch einige Dinge, die auf jeder Kanada Rundreise unbedingt in den Koffer gehören. Während du ein paar T-Shirts in den Koffer packst, solltest du auf keinen Fall eine warme Fleece-Jacke vergessen. Warme, bequeme Wanderschuhe und eine Regenjacke sind auch ein Muss auf jeder Packliste. Außerdem solltest du unbedingt Mückenschutzmittel einpacken. Es gibt nämlich in Kanada sehr viele Gewässer und deshalb auch sehr viele Stechmücken.

Zudem benötigst du auch einen Adapter. In Kanada beträgt die Stromversorgung 110 Volt, was bedeutet, dass es absolut nicht mit Deutschland vergleichbar ist.

Hier erhältst du eine Hilfestellung für’s Koffer packen.. mit unser Reisepackliste. Damit du garantiert nichts vergisst im Urlaub!

Die beste Reisezeit für eine Kanada Rundreise

Kanada Rundreise - die beste Reisezeit für einen Kanadaurlaub

Am wärmsten ist es in den Monaten Juni, Juli, August, September und Oktober. Aus diesem Grund entscheiden sich auch viele Menschen, Kanada in den Sommermonaten zu besuchen. Bist du jedoch für den Wintersport hier, dann ist, wie man sich leicht denken kann, der Winter deine Zeit.

In der Sommerzeit liegen die Temperaturen im Westen zwischen 15 und 22 Grad Celsius, etwas wärmer ist es wiederum im Osten. Sehr wenige Touristen entscheiden sich für eine Kanada Rundreise im Frühling und Herbst. Wenn du jedoch zu dieser Zeit dort bist, kannst du die Einsamkeit der wunderschönen Landschaften Kanadas genießen. Aber Achtung: Die Temperaturen liegen dann zwischen 8 und 15 Grad Celsius. Außerdem kann es auch vorkommen, dass es zwischendurch ein wenig regnet.

Viele Unterkünfte sind von Mitte Oktober bis Anfang Mai in Kanada geschlossen. Eine Reise über den Winter ist also wirklich nur für solche empfehlenswert, die etwas Wintersport betreiben möchten.

Essen und Trinken in Kanada

Auch die Kanadier lieben wie die Amerikaner Fast Food und Hamburger. Die beliebten Pfannkuchen mit etwas Ahornsirup gehören zu einem guten Frühstück einfach dazu. Die Speisen in Kanada sind nicht nur hausgemacht, sondern auch richtig deftig und lecker.

Zudem findest du viele französische Restaurants mit französischen Spezialitäten. So werden dir, unter anderem, frischer Fisch und andere Meeresspezialitäten angeboten.

Dinge, die du in Kanada unbedingt tun solltest

Kanada Rundreise - Aktivitäten und Städtetrips

Die Kanadier lieben das Feiern und ihre Festivals! Drum ist der Besuch eines solchen Festivals ein absolutes Muss. Sehr beliebt und bekannt ist zum Beispiel das Canadian Tulip Festival. Weitere coole Events findest du auf dieser Sammelliste der Canadian Festivals.

Eine weitere Leidenschaft Kanadas ist Hokey. Dies ist die Lieblingssportart #1. Deshalb solltest du dir auch ein Hockey Game ansehen, wenn Sie eine Kanada Rundreise planen.

Citytrips in Kanada

Wusstest du, dass Kanada nicht nur eines der flächenmäßig größten Länder weltweit ist, sondern zudem auch eines der am dünnsten besiedelten ist? So leben 35% der Gesamtbevölkerung in Kanada in den drei größten Städten – Toronto, Montreal und Vancouver.

Wer außergewöhnliche Fotos vom Stadtleben machen möchte, der sollte sich noch schnell diese Tipps und Tricks zur Urban Photography durchlesen. So kann nichts mehr schiefgehen.. garantiert!

Toronto

Die größte Stadt Kanadas ist Toronto. Ein Highlight hier ist vor allem das Toronto Sinfonieorchester. Mit ein bisschen Glück finden auch gerade die Internationalen Filmfestspiele statt. Darüber hinaus ist auch das Nationale Ballett für viele Reisende ein Muss.

Montréal

Die zweitgrößte Metropole ist Montréal. Hier wird zumeist in französisch gesprochen. Das größte Highlight hier ist deshalb die fabelhafte Mischung aus englischer und französischer Kultur, sowie Lebensweise. Schau dir unbedingt den Stadtpark Mont Royal an. Die Basilika St. Joseph’s Oratory ist ebenfalls äußerst beeindruckend.

Ottawa

Auch die Bundeshauptstadt Ottawa bietet viele unterschiedliche Attraktionen. Sehr interessant für Urlauber ist hier das eindrucksvolle Parlamentsgebäude, welches in seinem gotischen Stil allemal überzeugen kann.

Rund 3 Millionen Besucher machen sich jährlich auf den Weg nach Ottawa, um, unter anderem, die mehr als 35 öffentlichen Feste zu besuchen oder den vielen Museen einen Besuch abzustatten.

Damit dein Trip noch aufregender und unbeschwerter wird, check‘ diese hilfreichen Travel Apps aus.

MyPodcast Folge #1: Die perfekte Reise in Kanada

Wald, Natur, Wildnis. Wenn Thomas Kötter, Leiter der Unternehmenskommunikation vom Flughafen Düsseldorf, ein Ziel empfehlen kann, dann ist es Kanada. Seine Reise-Erinnerungen reichen zwar bis ins „analoge Zeitalter“, wie er selbst sagt, dafür kommt er aus dem Schwärmen kaum mehr raus. Für alle, die Abenteuer lieben und sich statt ins Auto ins Kanu setzen wollen, sind diese 5 Minuten Interview gold wert. Kramt schonmal die Expeditions-Ausrüstung aus!