Tag

Smartphone

Browsing

Die sexy Pose, das perfekte Selfie… es wird definitv nicht einfach! Ein gutes Foto zu machen ist wahre Kunst. Hast du dich auch schon dabei ertappt, wie du diese Instagram Beautys bestaunst und dich fragst, wie bitteschön so natürliche Bilder scheinbar leicht entstehen? Aber so mühelos es auch aussieht, lass dich nicht täuschen: Ein sexy Selfie ist harte Arbeit! Allerdings hast du es mit ein bisschen Übung und unseren Tipps bestimmt schnell gemeistert & deine sexy Pose perfektioniert.

Tipps für deine Sexy Pose #1
Selbstbewusstsein rules!

Dein Guide für die Sexy Pose - Selbstbewusstsein
Das beste Bild entsteht, wenn du dich wohl und geborgen fühlst. Deswegen taste dich heran und shoote Zuhause.

Vergiss nicht: Es geht bei deiner sexy Pose vor allem auch darum, was du gerne zeigen möchtest und wie und was nicht. Es ist völlig in Ordnung, bestimmte Teile deines Körpers, nicht zu zeigen, wenn du dich dadurch sicherer fühlst. Entscheide dich für eine sexy Pose, die genau das, was du an dir am meisten liebst, zum Vorschein bringt. Willst du natürlich, süß, albern oder ganz einfach sexy rüberkommen? Egal, wofür du dich entscheidest, es hilft, sich davor darüber Bewusstsein zu schaffen.

Sexy Pose - dein Guide in 5 Schritten

Und was bedeutet “sexy” für dich überhaupt? Hier sind sich viele einig: Das wahre Geheimnis ist, sich selbst wohl zu fühlen. #Bodypositivity at its best ist hier gefragt! Wenn du dich selbst so liebst wie du bist, dann bist du der sexy Pose schon einen großen Schritt näher. Vergiss nicht – du kannst sexy sein, ohne Haut zu zeigen und wunderschön ohne Make-Up. Kümmere dich nicht um irgendwelche Regeln, Selbstbewusstsein rules!

Tipps für deine Sexy Pose #2
Damit die sexy Pose nicht zur Verrenkung wird

Dein Guide für eine Sexy Pose - richtig positionieren
Natürlich könntest du diverse Red Carpet-Posen nachahmen. Aber warum unnatürlich, wenn es natürlich und ungezwungen viel schöner ist?

Hier kommen die richtigen Profitipps in’s Spiel. Willst du beispielsweise gerne deine Rückseite zeigen, dann hole dir einen Spiegel zur Hilfe und drehe deinen Körper. Spiegel sind vor allem hilfreich, um bereits vor dem Abdrücken auszuprobieren, wie du deine gewünschte Schokoladenseite hervorheben und in’s richtige Licht setzen kannst. So kannst du die Winkel und Positionierung deines Körpers einfacher kontrollieren. Experimentiere hier einfach und versuche, dich so natürlich wie möglich zu bewegen. So kommt am Ende auch das beste Foto heraus.

Sexy pose - Selfie icon

 

 

Mehr Tipps für ein perfektes Selfie findest du übrigens auch hier. Und wenn du gerne auf Instagram unterwegs bist, kannst du dir auch dort Inspiration holen. Wir haben für dich die Top Lifestyle Instagram Blogger aufgelistet.

Tipps für deine Sexy Pose #3
Top Komposition – die Gestaltung

Dein Guide für die Sexy Pose - Gestaltung und Komposition
Ein schöner Rücken kann auch entzücken – doch ein Bild lebt von Vorder, Mittel- und Hintergrund. Achte auf alle Elemente auf dem Foto

Jede sexy Pose hat ihre Vorzüge. Aber nicht nur mit deinem Körper kannst du dich ausdrücken. Wenn du den Fokus nicht nur darauf, sondern generell gerne auf ein ästhetisch ansprechendes Foto legen willst, dann achte beispielsweise auf Farbe, Licht und Komposition. Das ist auch besonders hilfreich, wenn es dich unter Druck setzt, deinen Körper in Szene zu setzen oder du besonders perfektionistisch bist. Lege dann den Schwerpunkt einfach mal auf die Gestaltung und beachte beispielsweise die Symmetrie, Aufteilung des Bildes oder Details wie die Farbgebung.

Sexy pose - Licht Icon

 

Über weitere Tipps rund um fotografische Ästhetik und die angesagtesten Foto Trends 2018 kannst du dich in unserer großen Fotoschule Teil 1 und Teil 2 informieren. Gutes Licht bekommst du üblicherweise in der Nähe eines Fenster, oder auch durch die Reflektion von weißen Bettlaken. Viele professionelle Fotografen spielen besonders bei leicht bekleideten Fotos mit Licht und Schatten: Zeige, was immer du möchtest und lasse die anderen Dinge im Schatten. Erfahre hier mehr.

 

Und noch ein kleiner Tipp am Rande: Vergiss’ nicht, auf den Hintergrund zu achten. So blendend deine Schönheit auch ist, der Wäscheberg und die Chipstüte sind vielleicht nicht die passendsten Accessoires zu deiner sexy Pose. 😉

Tipps für deine Sexy Pose #4
Filter sind so 2016

Dein Guide für die Sexy Pose - no filter needed

Viele lieben es ja, sich nach der Auswahl des Fotos erstmal richtig an den Filtern auszutoben. Bevor du aber den zehnten Filter darüberlegst, kannst du auch versuchen, mit etwas subtileren Reglern zu spielen. Beispielsweise kannst du die Helligkeit und den Kontrast justieren. Oder aber du überlegst dir bereits vor dem Shooting, wie du mit Schatten & Licht spielen kannst. Benutze dazu beispielsweise Vorhänge und kleine Lampen. Auf diesem Weg kannst du bestimmte Züge hervorheben oder verdecken und erhältst ein viel natürlicheres Ergebnis. Bist du eher experimentell und liebst es neue Apps zum Bearbeiten deiner Fotos auszuprobieren, dann haben wir hier für dich die Top Photo Apps hierzu gesammelt.

Tipps für deine Sexy Pose #5
In die große weite (Internet-)Welt?

Dein Guide für die Sexy Pose - Mach immer den Empfänger-Check

Denke immer gut darüber nach, mit wem du deine Fotos teilen willst. Vertraust du den Leuten auch morgen noch? Vor allem wenn du sie über elektronischem Weg verschickt, kann es leicht passieren, dass deine Selfies mit sexy Pose plötzlich online auftauchen. Denn Handys gehen verloren, Clouds werden gehackt.. Und wenn du Fotos in’s Netz stellst, wie beispielsweise Instagram, dann bedenke immer, dass du somit sämtliche Kontrolle darüber abgibst. Überlege dir einfach davor gut, ob es für dich in Ordnung, ist, dass deine Nachbarn es sehen oder die ganze Welt darauf zugreifen kann oder sie viele Unternehmen selbst nach dem Löschen auf ihren Servern speichern. Also einfach aufpassen! 🙂

Sexy Pose - dein Foto als echte Postkarte versenden

 

Zum Schluss noch einmal: Am allerwichtigsten ist das Selbstbewusstsein! Was willst du vermitteln, an wen denkst du, worin fühlst du dich wohl? Versende dein Lieblingsfoto oder eine Collage deiner schönsten Bilder als echte Postkarte (natürlich auch im Umschlag erhältlich!) oder als Fotobox – natürlich mit MyPostcard easy und schnell verschickt. 

Viel Freude beim Fotoshooting!

 

 

By the way: sexy Selfies funktionieren auch mit deinem Schatz sehr gut 🙂 Und weil das so ist, gibt es von uns natürlich noch den Guide für das perfekte Pärchenshooting!

Ihr Lieben, ich bin ja immer auf der Jagd nach DEM perfekten Schnappschuss, nach dem Foto, das eine Geschichte erzählt oder einfach toll auf einer Postkarte wirkt. Nach einer Reihe von Bildern habe ich nun endlich meine Aufnahme, mit der ich zufrieden bin – doch irgendetwas stimmt nicht. Ich möchte die Helligkeit regeln, etwas nachschärfen, eine Hautunebenheit retuschieren oder einen Vintage-Filter benutzen, um aus meiner tollen Aufnahme das perfekte Foto zu zaubern. Hierfür bin ich immer auf der Suche, die beste Foto App zu finden.

Foto Applikationen gibt es unendlich viele, doch du brauchst nicht jedes Tool. Welche du dringend benötigst für deine Bilder zeige ich dir heute. Schnapp‘ dir dein Smartphone, wir machen aus deinen tollen Fotos jetzt kleine Kunstwerke!

Beste Foto App #1 
Snapseed

Beste Foto App - Snapseed

Snapseed ist die Foto App, wenn es um Retusche von Portraits geht.

Du startest mit den Filtern, auch Looks genannt: Hier findest du eine kleine Auswahl. Diese sind nicht unbedingt erwähnenswert. Was die App aber besonders macht, sind die Editing Tools. Helligkeiten können über verschiedene Kurven geregelt werden, die Optimierung von Farben wird zum Kinderspiel und auch die Perspektiven kannst du nach Lust und Laune verändern.

Mit den Retrofiltern kannst du deinen Fotos einen besonderen Look geben: Der Grunge, Retrolux oder Vintage stehen dir zur Auswahl.

Snapseed - Screens

Warum ich dir die App aber ans Herz lege? Portraits bearbeiten war (fast) nie leichter! Das “Reparieren”-Werkzeug lässt Hautunebenheiten per Zauberhand verschwinden. Der Portrait Modus hilft dir, die Hautfarbe optimal anzupassen und schlägt bereits Kombinationen vor, die tatsächlich funktionieren ohne künstlich auszusehen. Und richtig verrückt: Die App hält ein Tool bereit, mit dem du nicht nur die “Kopfposition” anpassen kannst, sondern auch Augen vergrößern und das Lächeln verstärken kannst. Ich habe alle Funktionen natürlich bis zum Äußersten ausgetestet (mit teilweise skurrilen Ergebnissen) – mein Tipp, immer ganz vorsichtig mit solchen Verzerrungstools. Und öfter den Vorher-Nachher-Vergleich anschmeißen, man kann sich schnell in solchen Tools verlieren.

Beste Foto App #2
Pixlr

Beste Foto App - pixlr

Ich möchte ehrlich zu euch sein: Diese App haut mich nicht vollständig vom Hocker. Ich finde die Justierungen nicht unbedingt userfreundlich und teilweise etwas ungenau (besonders in der Retusche von Nachteil). Auch viele Filter kommen etwas plump daher. Hier gibt es bessere Applikationen, um dir die Nachbearbeitung deiner Fotos so einfach wie möglich zu gestalten.

Pixlr - Screens für die beste Foto App

Ich erwähne Pixlr trotz der Einbußen, weil ihre Textwerkzeuge sehr variantenreich sind. Also, wann immer du deine Aufnahme beschriften möchtest, einen Button auf das Bild legen willst oder einen Sticker zu einem bestimmten Anlass brauchst – Pixlr hilft dir. Obgleich die Rahmen etwas kitschig erscheinen, können die Schriftarten punkten. Diese reichen von Standard, über elegant und Handschriftenstyle bis hin zum gegenwärtigen Trend Typografien. Gerade in Instagram und Co. ein echter Hingucker!

Beste Foto App #3
VSCO

Beste Foto App - VSCO

Wie der eine oder andere Leser vielleicht schon mitbekommen hat – immer wenn es um die beste Foto App geht, bleibt VSCO nicht unkommentiert bei mir. Dies hat aber viele gute Gründe. Der wichtigste: Die Applikation bietet tolle Filterungen an, die dem Style von Facebook und Instagram einfach gerecht werden! Zudem ist die Bedienung unkompliziert und in wenigen Klicks hast du dein gutes Foto zur perfekten Aufnahme gepimpt.

Für den schnellen Schnappschuss genauso geeignet wie ein aufwendig aufgenommenes Urlaubsfoto, für das Portrait genauso gut wie für Landschaften.

VSCO - Screen für die beste Foto App

Und der Hype über diese App ist groß, auf Instagram nutzen Blogger und Influencer sogar den Hashtag #vscoapp. Mein heißer Tipp für tolle Bildbearbeitung mit VSCO: Schau’ bei Pinterest vorbei, hier findest du viele Filterungen mit Beispielaufnahmen.

Der Bloggerlook kann kommen.

Beste Foto App #4
Schwarz Weiß Kamera

Beste Foto App - Schwarz Weiß Kamera

In einer Welt, in der wir bunte Filter und knallige Farben über all unsere Fotos legen, sind schwarzweiße Fotos eine wunderschön ästhetische Abwechslung, oder?! Um solche tollen monochromen Aufnahmen zu machen benötigst du auch nicht unbedingt eine analoge Kamera und einen Schwarzweiß Film. Schnapp’ dir dein Smartphone und leg’ los mit dem Fotografieren. Aber bitte, bitte tu’ eines nicht: Bereits während des Knipsens den SW-Modus einstellen. Es könnte sein, dass du das am Ende bereust, nämlich dann, wenn das Foto in Farbe eigentlich doch viel besser ausgesehen hätte.

Um aus deinen Fotos das beste Schwarzweiß Ergebnis herauszuholen, lade dir die Schwarz Weiß Kamera herunter. Diese App versorgt dich mit einer großen Menge an SW-Filtern – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Auch diverse Effekte und Retrofilter findest du hier. So kannst du dein Foto in Filmstreifentemplates einfügen oder coole Blendenflecke à la Hipster nutzen.

Schwarz Weiß Kamera - Screen für die beste Foto App

Eines muss ich leider hinzufügen: Justierungen in Helligkeiten, Kontrast etc sind nicht möglich. Also, mein Tipp für dich: Schick dein Foto erst durch die Schwarz Weiß Kamera und feinjustiere über VSCO.

Interessiert an Schwarzweiß Fotografie? Dann zieh’ dir diesen Artikel rein, hier habe ich meine 10 wichtigsten Tipps für ein atemberaubendes Schwarzweiß Bild aufgeschrieben.

Beste Foto App #5
Airbrush

Beste Foto App - Airbrush

Zu guter Letzt möchte ich dir noch meine persönliche Lieblingsfotoapp vorstellen. Airbrush kümmert sich auch um das Feintuning deiner Portraits und ist perfekt für die Retusche jeglicher Art.

Warum ich so begeistert bin? Weil der Beauty Magic Modus, also die automatische Optimierung deiner Aufnahme fast immer gut aussieht! Wenn dir aber doch etwas nicht gefällt, kannst du einzelne Einstellungen auch korrigieren. Außerdem kann die App die Haut glätten und Unreinheiten in Sekundenschnelle verschwinden lassen. Auch Augenringe sind von nun an kein Problem mehr. Und wenn doch das eine oder andere Detail in die richtige Form gebracht werden muss: Mit dem “Form”-Werkzeug lenkst du alles in die richtige Richtung.

Airbrush - Screen für die beste Foto App

Oder noch besser: Dich von der App schminken lassen. Über das Make-Up-Tool suchst du dir verschiedene Styles aus. Ob Nude Lippenstift oder Rosy Wängchen – das Schminken per App funktioniert erfrischend gut und dezent.

Egal, ob Selfie Queen oder Hobby Portraitfotograf für jeden Anlass – für ein schnelles und einfaches Upgrade deiner Portraits ist mit Airbrush gesorgt.

Du brauchst Tipps für gute Fotos mit dem Smartphone?

Dann schau mal hier nach, hier findest du die wichtigsten Kamera-Modi, Gestaltungsmittel und Tricks für tolle Aufnahmen mit dem Handy – von mir für dich aufgelistet.

So ist Fotografieren super easy und die Nachbearbeitung ein Kinderspiel.

Du hast Fragen oder Anregungen? Schreib‘ mir doch in den Kommentaren, ich helfe dir gern weiter!

Bis dahin viel Spaß beim Fotografieren,
deine Nadja von MyPostcard.