Tag

ostern

Browsing

Ostern steht bald vor der Tür, ein Feiertag nicht nur für Kinder, sondern für die ganze Familie. Wir verbinden Ostern oft mit Ostereiersuche, Schokoladenhasen und einem Osterfeuer. Doch wie feiern andere Länder Ostern? Wir haben uns die teils lustigen und außergewöhnlichen Traditionen rund um die Welt angeschaut und die spannendsten Bräuche zusammengetragen. 

Osterbilby in Australien

An Ostern soll es in Australien einen besonderen Brauch geben: Die verlobten Paare arbeiten an ihrem Eheglück. Sie schöpfen aus einem Bach das fließende Wasser und bewahren es bis zu ihrem Hochzeitstag auf. An dem Tag ihres Eheversprechens besprengen einander damit, bevor sie in die Kirche gehen. Angeblich beschert ihnen das viel Glück in der Ehe.

Währenddessen freuen sich die australischen Kinder über bunte Eier. Aber die bringt ihnen nicht der Osterhase, sondern der „Osterbilby“. Das ist ein Beuteltier mit riesigen Ohren. Den Schoko-Bilby gibt es natürlich im Supermarkt zu kaufen.

Griechenland 

Erst eine Woche nach uns feiern die orthodoxen Griechen ihr Osterfest. Der Höhepunkt ihrer Festivitäten ist die Messe von Samstag auf Ostersonntag. Weiße, brennende Kerzen bringen die Gläubigen zu diesem Gottesdienst mit. Um Mitternacht werden aber alle gelöscht – bis auf eine. Diese eine Flamme hat eine besondere Bedeutung. Sie symbolisiert die Auferstehung. An ihr werden später alle Kerzen wieder entzündet und so das Leben weitergegeben.

Die Festspeise am Sonntag ist ein gegrilltes Lamm, das am Spieß gegrillt wird. Aus seinen Innereien wird die „Magirítsa“, eine Suppe gekocht.

USA 

Das Osterfest in den USA ähnelt an vielen Stellen dem deutschen Brauchtum. Am Ostersonntag halten viele Kirchen ihren Gottesdienst. Auch in den USA spielt der Osterhase und die Ostereiersuche für Kinder eine große Rolle. Die Eltern verstecken heimlich die Süßigkeiten in den Gärten und im Haus und die Kinder dürfen sie suchen.

Ein ganz besonderes Highlight ist das „Easter Egg Roll“: Im Garten des Weißen Hauses in Washington wird es seit mehr als hundert Jahren zelebriert. Am Ostermontag zwischen 10 und 14 Uhr wird dann ein kleiner Teil des Gartens zum Spielfeld umfunktioniert. Die Besucher müssen dort dann dutzende Eier mit Esslöffeln ins Ziel rollen. Immerhin: Jeder Teilnehmer erhält vom Präsidenten und der First Lady signiertes Holzei als Dankeschön.

Dänemark – Geheime Rätselbriefe 

Ein ganz besonderer Osterbrauch, der schon 500 Jahre alt ist, wird in Dänemark gepflegt: Hier basteln die Kinder einen sogenannten „Gækkebrev“, also einen Narrenbrief, der kunstvoll bemalt oder ausgeschnitten wird. In die Mitte schreiben sie einen – vielleicht sogar selbstgedichteten – Vers, der mit mehreren Punkten anstatt des Namens unterschrieben wird. Die ahnungslosen Eltern müssen nun erraten, wer diesen Brief geschickt hat. Das schaffen sie natürlich nicht, und somit müssen sie dem Absender ein Schokoladenei schenken

Haiti – Zaubertänze und Dämonen

Kunstvolle Papierdrachen steigen am Karfreitag in Haiti in den Himmel: Monatelang haben die Kinder besonders schöne und funktionstüchtige Drachen gebastelt. Gruselig hingegen sind die „Oster-Raras“, die mit rhythmischer Musik aus Naturinstrumenten und lärmenden Blechgegenständen durch die Straßen ziehen. Sie beginnen ihren Weg vor dem Haus eines „Houngans“, eines Zauberers, und sollen böse Dämonenherbeirufen. Die Raras werden von Tänzern, Akrobaten und Würdenträgern begleitet, die schaurige Zauberrelikte tragen. Erst am Ostersonntag wird vergnügt mit einem Festmahl und Schokolade gefeiert – diese allerdings klimabedingt in flüssiger Form.

Österreich

Spinat, Petersilie oder Brokkoli – am Gründonnerstag wird in Österreich etwas Grünes gegessen. Die Kinder hingegen tragen Brezeln und Äpfel an Palmstangen zur Kirche. Damit bitten sie laut Brauch um Wachstum. Auch hier ziehen die Jungen als „Ratschenbuam“ lärmend mit ihren Ratschen durch die Straßen, um die Kirchenglocken zu ersetzen. Und besonderes Glück hat derjenige, der ein am Gründonnerstag gelegtes Ei ergattert: Es wehrt Unheil ab und wird noch heute als Feuerschutz in Dachböden gelegt.

Finnland & Schweden

Wenn Halloween und Karneval bei uns längst vorbei sind, verkleiden sich erst die Kinder in Finnland und Schweden – und zwar als Osterhexen mit Besenstiel und Kupferkessel. Sie ziehen von Haus zu Haus und hoffen, ihre selbstgemalten Bilder, dekorierte Weidenzweige oder kleine Osterbriefe gegen ein paar Süßigkeiten einzutauschen.

Die Geschichte besagt auch, dass zu Ostern die Hexen mit dem Teufel getanz haben. Um sie zu vertreiben, machen die Skandinavier am Abend vor dem Ostersonntag ein großes Feuer. Dadruch sollen sich die “Osterweiber” wieder bis zum nächsten Jahr zurückziehen.

Frankreich

In dem kleinen Ort Bessieres in Frankreich wird jeden Ostermontag ein besonderes Ritual organisiert: Das Kochen eines riesigen Omeletts aus 15000 Eiern! Ihren Ursprung soll diese Tradition in der Zeit Napoleon Bonapartes haben, als er und seine Soldaten in der Nähe übernachteten. Napoleon hat angeblich sein Omelett so sehr genoßen, dass er die Einwohner*innen bat, alle Eier im Dorf einzusammeln und eine riesige Version seines Omeletts für seine Armee zu kochen.

Polen

Am Ostermontag gibt es den sogenannten “Nassen Montag”, auf Polnisch lany poniedziałek. Im ganzen Land besprengen sich alte und junge Menschen mit Wasser. Jugendliche schütten oft anstatt einiger Wasserspritzer ganze Eimer voll Wasser auf andere Personen – vorzugsweise Mädchen und Frauen!

Schottland

In Schottland werden bereits gefärbte und hart gekochte Eier einen Hügel hinuntergerollt. Der Besitzer des Eis, das am weitesten rollt, gewinnt. Dieses Spiel hat tatsächlich auch einen religiösen Ursprung. Die rollenden Eier sollen das Wegrollen der Steine vor Jesus’ Grab symbolisieren.

Auchin den USA gibt es ein ähnliches Osterei-Rollen, das jährlich auf dem Rasen vor dem Weißen Haus abgehalten wird.

Bulgarien

Nach der Messe am Ostersonntag, liefern sich Familienmitglieder eine Ostereierschlacht. Derjenige, dessen Ei intakt bleibt, gewinnt und soll somit im nächsten Jahr die erfolgreichste Person aus der Familie sein.

Wie feierst du Ostern?

Natürlich können die Feierlichkeiten zu Ostern sich von Familie zu Familie ändern, da jeder Mensch eigene Bräuche ausübt. Erzähle uns in den Kommentaren, wie du Ostern mit deiner Familie feierst! Übrigens: Suchst du nach einer schönen Ostertradition für deine Familie? Dann schau doch bei unseren Oster-DIY’s vorbei und mach es zur Tradition vor Ostern mit der Familie etwas schönes zu basteln.