Tag

reise blogs

Browsing

Du kannst naturverbunden Urlaub machen und musst trotzdem kein Zelt auf- und abbauen. Wie und wo das am besten geht, erfährst du in den folgenden Glamping-Blogs rund um den einzigartigen Urlaubstrend.

Du weißt noch gar nicht, was Glamping ist? Dann mach dich in diesem Artikel über Glamping schlau.

Übrigens: Wenn uns eines bei den Recherchen für diesen Artikel aufgefallen ist, dann die Tatsache, dass es noch kaum deutschsprachige Glamping-Blogs gibt. Wenn du also immer schon bloggen wolltest, ist das deine Gelegenheit 🙂

Glamping Blogs Pin für Pinterest

Die 10 besten Glamping-Blogs

Ein Einblick in das Herkunftsland des Glamping: glamping.com

Mehr eine Webseite als ein Glamping-Blog, dreht sich bei Glamping.com alles um die außergewöhnliche Reiseerfahrung des Glampings in den USA.

Geclustert nach Themengebieten (Romantisches Getaway für Paare) oder nach Destinationen, kann man hier tagelang schmökern. Außerdem gibt es Artikel, die erklären was Glamping mit Nachhaltigkeit zu tun hat. Wer also an Glamping in den USA interessiert ist, sollte sich hier schlaumachen!

Auch hier gibt es ein kurzes Überblick zum Thema Glamping, solltest du dich fragen „Was ist das eigentlich?

Ein begeistertes Glamping-Blog Team klärt auf: glampings.de

Ein Glamping-Cabin auf dem Strand unter blauem Himmel
Urheberrecht: Glampings.de – Haagse Strandhuisjes

Das junge Glampings-Team rund um Tobias besteht aus erfahrenen Blogger*innen und Reisecontent-Spezialist*innen. Für fast jede Destination in Europa haben sie Glampingziele in petto. Der Glamping-Blog ist total übersichtlich, glänzt mit schönen Bildern und lockt außerdem mit guten Angeboten, die man direkt über die Webseite buchen kann. Wer hier landet, will die Koffer eigentlich schon packen und mit Glamping loslegen.

Übrigens: Sogar für die aktuelle Pandemie-Situation haben die Reiseprofis Tipps: Glamping im eigenen Garten? Sie erzählen, wie das ein voller Erfolg wird.

Glamping als Reisekonzept: Der ontheluce.com Blog

Lucy bloggt seit Jahren über ihre Reisen. Zugegeben es ist kein reiner Glamping-Blog. Allerdings sind die Reisen, die sie unternimmt, immer dem Glampingprinzip entsprechend: Nachhaltig, naturverbunden und außergewöhnlich. Außerdem schreibt und veröffentlicht sie regelmäßig Artikel zum Thema Glamping.

Good Glamping: GoodtravelBlog

Andalusischen Yurten für ein luxiourouses Glamping-Erfahrung
Urheberrecht: GoodTravel.de – Andalusische Yurten in Spanien

Andalusische Yurten oder Nature Lodges in Portugal: Die beiden Good Traveller Franziska und Judith wissen nicht nur, wie es sich glampen lässt, sondern auch, was Nachhaltigkeit bedeutet.

Die Geschichten in ihren Glamping-Blogbeiträgen sind wunderschön und inspirieren dazu, die Welt beim Reisen ein kleines Stückchen besser zu machen. Es geht um Minimalismus, grüne Daycations und vor allem darum, Urlaub so zu gestalten, dass der Impact auf die Erde so gering wie möglich gehalten wird!

Live Love Glamping and repeat!

Antonella und Marcella inspirieren aktuell leider nur auf Instagram zum Glampen. In ihrem visuellen Glamping-Blog führen uns die Italienerinnen nach Portugal, Griechenland und Italien. Für die Mini-Glampinginspiration erstmal gut. Mehr Information muss man woanders suchen!

Der Blog für Entschlossene: World of Glamping

Wenn für dich schon feststeht, dass dein nächster Urlaub ein Glampingtrip wird, ist dieser Glamping-Blog perfekt, um es konkret zu machen. Hier wählst du eine Destination aus und bestimmst die Art deiner Unterkunft. Dann bekommst du konkrete Vorschläge inklusive Preis pro Nacht. Dieser Blog ist eine tolle Möglichkeit den luxuriösen Urlaub auch endlich zu buchen. Und zwar weltweit, mit nur einem Klick.

Vorschläge für Übersee: Sitchu.com.au

Wer schon mal Gelegenheit hat, nach Australien zu kommen, könnte doch auch gleich ein Glamping-Resort besuchen. Möglichkeiten gibt es hier viele. Das beweist dieser Artikel mit tollen Unterkunftsmöglichkeiten in und um Sidney. Wer der Lifestyle Seite auf Instagram folgt, bekommt außerdem regelmäßig Glampingspots in Australien präsentiert.

Glamping im Land der Berge und der Seen: Der glamping.info Blog

A yurt on a woodern deck surrounded by trees. In the background a lake is visible.
Urheberrecht: Glamping.info Blog

Dieser Glamping-Blog bündelt das gesamte Angebot aus Österreich und stellt es für Urlaubsplanungen zur Verfügung. Es ist ein Tochter-Suchportal von camping.info und wird von Julia geführt. Julia ist selbst mit dem Wohnmobil unterwegs und kann sich gut in die Glamper*innen dieser Welt einfühlen. Neben dem Suchportal, bekommt ihr im Blog zahlreiche Tipps und Tricks zu Themen wie Glamping mit Kleinkind, Glamping und Skifahren oder Glamping-Urlaub und Aktivitäten rund um den Globus.

Die andere Perspektive: Was müssen Glampinganbieter*innen beachten

Du bist so begeistert vom Glamping, dass du mit dem Gedanken spielst, dein eigenes Business aufzubauen? Dieser australische Glamping-Blog gibt dir alle Infos, die du dafür brauchst. Auch interessant für Urlauber*innen und hier auf Glamexperience nachzulesen!

Mach Glamping aus Camping mit diesem Artikel von Amanda

Zum Schluss möchte ich noch etwas ganz besonderes mit dir teilen. Amanda vom Eltern-Blog Mushroom Momma zeigt in diesem Artikel wie man sein eigenes Zelt in ein Glamping-Domizil umwandelt. Die perfekte Idee für den Geburtstag eines Glamping-Freundes, für einen romantischen Jahrestag oder einen Kurzurlaub all by yourself!

Viel Erfolg beim Nachmachen & Lesen!

Wir hoffen, die Glamping-Blogs gefallen dir und du findest genügend Inspiration für deinen nächsten Trip! Stay safe und “blog” doch hier mal in den Kommentaren von deinem Glamping-Trip 🙂

Bereite dich für deinen nächsten Urlaub vor…

Das wunderbare Travelblogger Pärchen Anne und Sebastian von reisefroh.de haben wir auf der ITB (der Internationalen Tourismus-Börse in Berlin) kennengelernt, um ein paar exklusive Reisegeheimnisse zu erhaschen … und haben sie persönlich erhalten – woah, wie aufregend! Aber lest selbst!

Im exklusiven Interview geht es nicht nur um allgemeine Themen, wie zum Beispiel, wer der Morgenmuffel ist und wer in der Dusche fröhlich vor sich hinträllert – nein, auch über gemeinsame Träume und Hoffnungen haben Anne und Sebastian erzählt. Außerdem erklärt das Couple, wie man zu Zweit auf Achse ist.. ohne sich irgendwann an die Gurgel zu gehen 🙂

2009 reiste das Pärchen zum ersten Mal zusammen. Fünf Jahre später wagten sie sich auf den Himalaya. Als sie die 5000 Meter Marke erreicht hatten, erschöpft, aber triumphierend, sich den Weg gebahnt haben durch Schnee und Eis – da wusste Anne noch nicht, dass auf 5 Kilometer ein traumhafter Heiratsantrag auf sie wartete. ❤

Neben dem Reisen hat das Pärchen aber noch ein weiteres Leitbild, welches sie stetig verfolgen. Sie möchten mindestens 100 Solaranlagen in Entwicklungsländern installieren. Wenn du also ein paar Tipps suchst, wie man nachhaltig reisen kann, schau definitv auf reisefroh.de. So bewegen sich die beiden beispielsweise nachhaltig durch Thailand. Sehr cool und fortschrittlich. Danke euch, für’s Informieren und Teilen eures Wissens!

 

Das ganze Interview mit Anne und Sebastian gibt es hier zu sehen.

Was ist euer Notfallkit für das Reisen als Pärchen?

Man muss sich gegenseitig erlauben, dass es absolut okay ist, dass man schlechte Laune hat. Man darf das nicht persönlich nehmen, sondern wir sagen uns vorher: Also ich bin jetzt wirklich schlecht drauf – aber ich bin heute vielleicht zickig, dann muss ich mich ja auch entschuldigen .

Der beste Reisetipp, den ihr aus Erfahrung geben könnt?

Wir hören viel auf unseren Bauch. Wenn eine konkrete Angst dann wirklich auftaucht, nehmen wir das auch ernst. Wir sagen: Okay, dann fahren wir nicht dahin, wir machen etwas anderes oder so.

Was ist euer größter Reise-Fail, den ihr uns verraten mögt?

Also ich habe einen Reisepass verloren. War mein Fehler —

–war mein Reisepass!

Coole Bilder vom Power Couple findest du auch auf ihrem Instagramaccount von reisefroh.de.

By the way: Du hast das Zeug, der nächste MyPostcard Blogger of the Month zu werden oder du willst, dass wir deinen liebsten Blogger interviewen – dann schreibe uns in die Kommentare oder gleich eine Email an social@mypostcard.com 💖