Der erste Schultag steht wieder vor der Tür, für viele Menschen weltweit ein wichtiges Ereignis. In Deutschland und Österreich erhalten viele Kinder eine Schultüte, wenn die Schule wieder beginnt, aber wie sieht es eigentlich in anderen Ländern aus? Es heißt ja, andere Länder, andere Sitten! Aus diesem Interesse heraus möchte ich euch in 8 knackigen Punkten zeigen, wie Millionen von Kindern weltweit ihre Schullaufbahn beginnen.

#1 Ein Tag wie jeder andere in Nigeria

In Nigeria werden Kinder oft ohne Feier und großes Tamtam von ihren Eltern in die Schule gebracht. Es herrscht Uniformspflicht. Sie werden wie an jedem anderen Tag im Schulhof in Reih und Glied aufgestellt, während die Lehrer durch die Reihen gehen und die Fingernägel der Kinder überprüfen. Bevor der Unterricht startet folgt noch Morgensport. Die Einschulung in Nigeria ist nichts Besonderes, da nigerianische Kinder bereits mit 3 Jahren die Vorschule besuchen. Hier muss aber gesagt werden, dass diese im Vergleich zu deutschen Vorschulen bzw. eher Kindergärten strenger sind. 

#2 Ein Blumenstrauß in Russland

Der Tag des Wissens (День Знаний ) wird jedes Jahr am 1. September gefeiert. Selbst wenn dieser Tag auf einen Samstag fällt, nehmen die Kinder an den Feierlichkeiten teil und ehren die Traditionen des ersten Schultages. Die Erstklässler schenken ihren Lehrern oft Blumensträuße und erhalten im Gegenzug einen Luftballon. Es ist ein formeller Tag, und die Mädchen tragen in der Regel weiße Bänder im Haar oder an der Kleidung befestigt. Dieser Brauch wurde erstmals 1984 in der Sowjetunion eingeführt, daher gibt es ähnliche Traditionen in anderen Ländern, die zu dieser Zeit zur UdSSR gehörten.

Mädchen mit Blumenstrauß zum ersten Schultag

#3 Freunde-Zeremonie in Kasachstan

In Kasachstan beginnen die Kinder ihre Ausbildung am Tyl Ashar, dem Tag der „Einführung in die Ausbildung“. Lehrer und Eltern veranstalten oft eine Zeremonie und ein Fest, bei dem die neuen Schüler*innen zusammenkommen, um Freunde zu finden. Jeder Schüler*innen bringt dem Lehrer eine Blume mit, die dann zu einem Blumenstrauß für die Klasse zusammengebunden wird. Die Kinder erhalten auch ein Geschenk von ihren Eltern, das traditionell aus Süßigkeiten, einer Kerze und einem Bleistift besteht.

#4 Randoseru-Taschen in Japan

In Japan beginnt das Schuljahr im April. Der erste Schultag ist ein wichtiger Tag in der japanischen Kultur. Jeder Schüler*innen bekommt einen steifen Rucksack, den sogenannten Randoseru. Das ist eine wichtige Tradition zum ersten Schultag, denn diese Rucksäcke sind ziemlich teuer. Sie werden so gekauft, damit sie für die gesamte Schulzeit reichen, und sie helfen den Kindern den Wert ihres Besitzes wertzuschätzen. Am ersten Schultag gibt es auch ein spezielles Mittagessen aus Reis mit Seetang und Wachteleiern, das das ganze Jahr über Glück bringen soll.

Kinder mit Rucksäcken, die in die Schule gehen.

#5 Ein Regenschirm als Geschenk in Indien

Der erste Schultag wird in Indien traditionell am Tag der Einschulung, dem Praveshanotshavan, gefeiert. Zu Ehren dieses besonderen Tages erhalten die Schüler*innen kleine Geschenke, zu denen in der Regel auch ein Regenschirm gehört. Der Grund dafür ist, dass die Schule irgendwann im Mai oder Juni beginnt, was auch der Beginn des Monsunzeit ist.

#6 Schicke Schürzen in Italien

In Italien wird der erste Schultag traditionell mit dem Tragen einer Schürze, der so genannten Grembiule, begonnen. Traditionell tragen Jungs blau-weiß karierte Schürzen, während Mädchen im Kindergarten rosa und rot und ab der ersten Klasse dunkelblaue Schürzen tragen. Diese Tradition hat sich im Laufe der Jahre stark verändert, und viele Kinder tragen heute coole Muster auf ihren Schürzen. Die Farbe der Bänder zeigt jedoch an in welcher Klasse man ist.

#7 Mit dem Bakfietsen zurück zur Schule in Holland

Mit dem Fahrrad zur Arbeit oder zur Schule zu fahren, ist in Holland sehr beliebt. Es geht um Nachhaltigkeit und das soll auch am ersten Schultag widergespiegelt werden. Die Kinder fahren mit einem Lastenfahrrad (bakfietsen) zur Schule, das vorne einen Kasten hat. Die Eltern radeln hinterher. Das ist nicht nur umweltfreundlich, sondern sieht auch nach einer sehr lustigen Transportmethode aus!

Eltern und Kind, die Fahrrad fahren.

#8 In Indonesien zählt der Gemeinschaftssinn

Bei den Traditionen rund um den ersten Schultag geht es in Indonesien darum, sich gegenseitig kennen zu lernen. Die Schulen veranstalten Aktivitäten, um das Gemeinschaftsgefühl zu fördern und den Kindern zu helfen, sich gegenseitig besser kennen zu lernen. In den so genannten Orientierungsphasen werden die Kinder in Gruppen eingeteilt, und die Aktivitäten werden von älteren Schülern und Schülerinnen geleitet.

Nicht nur die Kinder freuen sich

Während sich die Sommerferien dem Ende zuneigen, freuen sich die Eltern überall auf den Beginn des neuen Schuljahres. Traditionen zum Schulanfang sind eine gute Möglichkeit, diesen besonderen Anlass für die Schulanfänger*innen zu feiern.

Schreib uns in den Kommentaren, ob es auch in deinem Heimatland spannende Traditionen zum Schulanfang?

Tipp: Abonnier uns auf unseren sozialen Medien, um immer Up-to-Date zu sein. Hier kannst du uns auf Instagram und Facebook folgen!

Titelbild: © Orbon Alija via GettyImages

Author

Ich bin Kris! Wenn ich meinen Freundeskreis mal nicht anstachele, mir Postkarten aus ihrem Urlaub zu senden, lerne ich gerne neue Menschen kennen oder genieße die Zeit mit meinen Liebsten.

Write A Comment