Am 14.2 ist Valentinstag, der Tag der Liebe – und für einige (insgeheim) der schönste Tag des Jahres. Wir nehmen uns Zeit für die wichtigste Person in unserem Leben und genießen die gemeinsame Zeit miteinander. Doch woher kommt der Valentinstag eigentlich? Und wird er überall auf der Welt gleich gefeiert?

Woher kommt der Valentinstag eigentlich?

Es gibt einige unterschiedliche Ursprungsgeschichten, die überliefert wurden. Eine der bekanntesten Legenden erzählt von Bischof Valentin:
Da der römische Kaiser Claudius II Mitte des 3. Jahrhunderts alle Männer in den Krieg befahl – statt zu heiraten und eine Familie zu gründen – verheiratete Bischof Valentin die Verliebten im Verborgenen. Die Ehen, die von Ihm geschlossen wurden, standen laut der Überlieferung unter einem besonders guten Stern. Leider blieben seine Taten aber nicht lange geheim, so dass er am 14. Februar 269 zum Tode verurteilt wurde.

Egal ob der Valentinstag nun tatsächlich auf die Geschichte des Bischofs Valentin zurückgeführt werden kann oder auch nicht – gefeiert wird die Liebe an diesem besonderen Tag fast überall auf der Welt.

Wie wird der Valentinstag gefeiert?

?? Deutschland

Blumen, ein romantisches Dinner, vielleicht ein wenig Schmuck – so sieht der typische deutsche Valentinstag aus. Manche Paare nutzen den Tag, um gemeinsam zu verreisen. Knapp die Hälfte aller Paare verzichtet aber laut eigener Aussage sogar völlig auf materielle Dinge. (Auch interessant: laut einer Umfrage würden 14% der Deutschen den Valentinstag insgeheim lieber mit ihrem Haustier als dem Partner verbringen.)

?? Japan – ホワイトデー

Ihr werdet euch sicher wundern, aber in Japan werden nicht die Frauen, sondern die Männer beschenkt. Es ist Tradition, dass die Frauen den Männern – egal ob Ehemann, Freund oder Kollege – am Valentinstag dunkle Schokolade überreichen. Menge und Qualität der Schokolade spiegeln dabei die Beliebtheit des jeweiligen Mannes wider. Genau einen Monat später folgt übrigens der  ホワイトデー  (Howaito Dē – oder einfach White Day). An diesem Tag bedanken sich dann die Männer bei den Frauen – mit weißer Schokolade.

?? Italien – Lucchetti dell’Amore

Wie in den meisten anderen Ländern planen auch die Italiener romantische Candle Light Dinner, schenken sich gegenseitig Blumen und Pralinen. Seit einigen Jahren ist aber eine weitere romantische Tradition dazugekommen – das „Vorhängeschloss der Liebe“ oder einfach Lucchetti dell’Amore. Diese recht neue Tradition wird auf das in Italien allseits bekannte Buch Ho voglio di te (deutsch: Ich steh auf dich) des italienischen Autors Federico Moccia zurückgeführt. Es erzählt die Geschichte zweier Verliebter, die Ihren Namen auf ein Vorhängeschloss gravieren liessen, um es dann an einer Brücke in Rom zu platzieren. Danach warfen sie den Schlüssel ins Wasser, als Zeichen ihrer ewigen Liebe.

?? USA – Valentine’s Day

In den USA, dem Land der tausend Möglichkeiten, spielt der Valentinstag gesellschaftlich eine große Rolle. Die US-Amerikaner verschenken viele Karten, Schokolade, Blumen – oder auch Schmuck. Und das oft nicht nur an ihre Partner. Gerade unter Jugendlichen gibt es einen regelrechten „Valentinstags-Wahn“. Dabei steht die Anzahl der erhaltenen Karten für die Beliebtheit bei den Gleichaltrigen des anderen Geschlechts. To be or not to be lautet also hier das Motto.

?? Finnland – Ystävänpäivä

Die Finnen haben das Fest nicht erfunden, doch wir finden die finnische Art den Valentinstag zu feiern besonders sympathisch. Am 14. Februar wird hier der „Freundetag“ oder einfach Ystävänpäivä gefeiert. Dabei feiern die Finnen ihre Partner, Freunde, Kollegen, Schulkameraden – kurz alle Menschen, die ihnen etwas bedeuten. Diesen besonderen Menschen erhalten dann an diesem Tag eine kleine Aufmerksamkeit- meistens anonym.

 

Egal ob nun Schokolade, Blumen, Abendessen oder Grusskarte – wir hoffen, die kleine Reise durch die unterschiedlichen Bräuche zum Valentinstag hat dir gefallen. Vielleicht sind ja ein paar neue Ideen dabei, die dir gefallen. Uns gefällt besonders die Idee, an Valentinstag nicht nur an unseren Partner – sondern an alle unsere „Lieblingsmenschen“ zu denken. (Besonders einfach geht das natürlich mit unseren Postkarten und Grusskarten zum Valentinstag.) Denn egal ob Oma, Opa, Freund, Arbeitskollegin, Nachbar oder Bekannte – wir alle freuen uns über eine kleine Aufmerksamkeit!

 

P.S.: Wenn du noch auf der Suche nach dem richtigen Geschenk bist, interessieren dich vielleicht unsere DIY-Geschenktipps zum Valentinstag.

Author

Comments are closed.