Der Familienurlaub am Strand mit Sonnesatt-Garantie klingt verlockend, das muss ich zugeben. Doch heute entscheiden sich viele abenteuerlustige Familien auch für andere Formen des Reisens – darunter auch sogenannte Roadtrips.

Einen Roadtrip zu unternehmen ist eine tolle und originelle Möglichkeit, mit Kind und Kegel für eine längere Zeit dem Alltag zu entfliehen. Auf den weiten Straßen dieser Welt wird das Wort ‘Abenteuer’ ganz neu definiert. Egal, ob in Westeuropa oder in Amerika… 

Ich habe einen Blick auf die schönsten, abenteuerlichsten und exotischsten Roadtrips geworfen, und dir die besten Routen aufgeschrieben. Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen und hoffe, dich für deinen nächsten Familienurlaub inspirieren zu können.

Von London bis Lissabon als Familien Roadtrip

Vielfalt, Flexibilität und natürlich die Schönheit der Landschaft – Dieser Familien-Roadtrip eignet sich am besten für die Monate Mai, Juni oder September, wenn das Wetter mild ist, die Touristen jedoch nicht in Strömen die Gegenden erobern. Genieße von London aus eine gemütliche Fahrt mit der Fähre nach Dover, bevor du ganz entspannt das Festland Europas erkundest. Die Schönheit dieser klassischen Route für einen Familien-Roadtrip liegt in der Flexibilität, die sie bietet. Gleich vier Länder kannst du so näher entdecken.

In Calais angekommen, hast du nun die Möglichkeit, direkt nach Paris zu fahren. Für diejenigen, die eine provinziellere Atmosphäre bevorzugen, ist eine Südwestroute durch die Normandie und das Loiretal möglicherweise vorzuziehen. Wer auf Strand (und vielleicht Surfunterricht?) steht, der entscheidet sich für die Küstenstraße im Baskenland.

Sobald du durch Frankreich durchgefahren bist, gelangst du in Spanien an. Hier kannst du entweder in die Bergregion Kataloniens fahren und die pulsierende Stadt Barcelona besuchen. Du kannst natürlich auch eine andere Route nehmen, indem du die wunderschöne nordspanische Küste entlangfährst in Richtung Galizien. Dort kannst du dich an Meeresfrüchten satt essen. Weiter geht’s in Portugal bis nach Lissabon.

Sei einer von vielen Tausenden Reisenden, die diesen klassischen europäischen Familien Roadtrip jährlich genießen.

Eine kleine Randnotiz für die Suche nach Unterkünften: Hast du schon einmal darüber nachgedacht, mit Kind und Kegel im Hostel unterzukommen? Die Vorteile sind vielfältig – der niedrige Preis, die (meist) zentrale Lage, kommunikative Menschen zum Kennenlernen. Hier findest du den ausführlichen Bericht für den Familienurlaub im Hostel.

Wenn man schon einmal unterwegs ist in Europa, warum nicht nach besonders günstigen Reisezielen für die ganze Familie Ausschau halten? Checke diese 6 Reiseorte für deinen Familienurlaub in Europa ab. Psssst…wusstest du, dass sich in Deutschland die Deutsche Märchenstraße ca. 600 Kilometer durch das Land schlängelt?

Eine der berühmtesten Routen weltweit: die Route 66

Was wäre eine Liste der besten Roadtrips ohne die legendäre Route 66 in den Vereinigten Staaten? Richtig.. unvollständig! Der berühmte Highway erstreckt sich von Chicago bis Santa Monica. Egal, ob ganze Familien, Paare oder Gruppen von Freunden – die Route 66 ist für viele eine Traumdestination.

Auf der Route 66 zu reisen bedeutet, ein paar der schönsten und aufregendsten Landschaften des Landes zu erkunden (zum Beispiel Nordtexas, New Mexico, Arizona). Natürlich verbringt man sehr viel Zeit im Auto (oder einem anderen fahrbaren Untersatz), doch diverse Motels und Diners auf dem Weg machen die lange Strecke sehr familienfreundlich. 

Ein weiterer großartiger Aspekt dieser familienfreundlichen Route ist die Ankunft in Kalifornien. Hier warten einige der weltbesten Erlebnisparks auf die kleinen (und großen) Besucher. 

Das etwas andere Familienfoto: Wo kann man coolere Familienfotos machen als auf dem Roadtrip? Mir fallen keine Beispiele ein. Um die gesamte Bande trotzdem ins richtige Licht zu rücken, benötigst du nicht nur die abenteuerliche Location, sondern auch diese Fotografie Tipps für Gruppenbilder.

Familien Roadtrip #3: von Bangkok bis Singapur

Dieser Familien Roadtrip hat es in sich! Paradiesische Landschaften und aufregende Abenteuer können hier hinter jeder Ecke lauern. So durchquerst du einen Großteil von Thailand und fast die gesamte Länge Malaysias. Und obwohl der Standard der Straßen in Thailand und Malaysia des Öfteren nicht so hoch ist, wie beispielsweise in den USA, so können du und deine Familie sich doch sicher fühlen auf dem südostasiatischen Festland. 

Mit ein bisschen Geduld und Sorgfalt könnt ihr auf der gesamten Strecke ganz entspannt in tollen Hotels übernachten. Tatsächlich umfasst ein Großteil dieser Reise atemberaubende Küstenabschnitte mit vielleicht den schönsten Stränden Asiens. Weiter Richtung Süden kommst du in der Metropole Bangkok an. Zudem ist ein Zwischenstopp mit der Fähre nach Koh Samui oder Koh Phangan möglich, bevor es nach Malaysia weitergeht.

Nach ein paar erholsamen Momenten im Paradies geht es nach Penang, wo es einige der köstlichsten Gerichte der Region gibt. Weiter geht’s Richtung Kuala Lumpur auf der Küstenstraße. Für einen krönenden Abschluss des Roadtrips eignet sich Singapur doch perfekt, oder?

Diese Variante eines Familien Roadtrips ist für alle geeignet, die Großstadt-Abenteuer und Erkundungstouren auf dem Land kombinieren wollen, denn mit drei Weltstädten auf der Reiseroute und vielen Landstrichen auf dem Weg gibt es einiges zu sehen.

Zusammengefasst kann man sagen, dass ein Familien-Roadtrip noch nie einfacher war! Die Qualität der Infrastruktur nimmt im Allgemeinen zu und lange Autofahrten werden so zur leichten Aufgabe. 

Dennoch: Bei dieser Art des Reisens ist eine sorgfältige Planung das A und O wichtig, besonders wenn Kinder als Passagiere dabei sind. Hier solltet ihr maximal sechs Stunden am Tag auf der Straße sein. Eine geeignete Unterkunft bereits im Vorhinein gefunden und gebucht zu haben, ist bei einem Familien Roadtrip unabdingbar.

Viel Spaß beim Abenteuer Familien Roadtrip und vergesst nicht eure schönsten und verrücktesten Momente per Kamera festzuhalten (und vielleicht sogar direkt per Postkarte an die Liebsten zu Hause zu versenden).

Author

Engländerin und Wannabe-Deutsche - denn wie könnte man sich nicht in ein Land verlieben, in dem Worte wie “Kummerspeck” hinter jeder Ecke lauern? Ich liebe es, zu reisen und die Kuriositäten verschiedener Länder zu entdecken - und der beste Weg sich an diese zu erinnern, ist natürlich per Postkarte!

Write A Comment