Tag

Postkarten

Browsing

Früh übt sich, wer ein Weltenbummler werden will! Also, auf zum Wochenendtrip mit Kind! Ein spontaner Kurzurlaub kann frischen Wind ins Leben bringen und hilft, dem Alltag kurz zu entfliehen. In diesen europäischen Städten & Reisezielen wirst du mit deinen Kindern bestimmt eine grandiose Zeit haben. Mit dem wachsenden Flugangebot und attraktiven Angeboten wird das Ganze auch noch für die ganze Familie erschwinglich und Reiseträume werden wahr. Das ist die perfekte Gelegenheit für gemeinsame Unternehmungen.

Die richtigen Reisefüchse unter euch haben sich bestimmt schon alle Brückentage markiert. Also Kind & Kegel eingepackt & ‚Hallo Tapetenwechsel‘. Dein Wochenendtrip mit Kind bringt dir bestimmt neue Energie, sodass du danach hochmotiviert wieder ins Alltagsleben starten kannst. 🙂

Wie wäre es mit einem Aufenthalt am Meer? Die frische Seeluft und Weite des Horizonts sind Garant dafür, mal wieder durchzuatmen und in eine ganz neue, ruhigere Stimmung zu kommen. Während die Kids sich am Strandburgen-Bauen versuchen, Muscheln & Steine sammeln, kann man einfach mal durchatmen und das Leben geschehen lassen. Ihr kennt es bestimmt alle, das ganz besondere Gefühl der Freiheit & Ruhe, das man am Meer bekommt. Oder liegt eure Sehnsucht eher im Grünen? Ob ihr den Stadtbummel liebt oder lieber wandert. Hier haben wir die 5 besten Destinationen für den Wochenendtrip mit Kind für euch.

Wochenendtrip mit Kind - Verschicke Postkarten mit MyPostcard

 

Und nicht vergessen, ihr Lieben. Urlaubszeit ist Postkarten-Zeit! Macht auch die Daheimgebliebenen happy und verschickt EURE EIGENEN Urlaubsschnappschüsse als echte Postkarte. Nichts leichter als das: die MyPostcard App downloaden, eure Fotos hochladen und ab geht die Post. Direkt aus dem Urlaub an die Adressaten.

Wochenendtrip mit Kind #1
Wandern durch Kopenhagen, Dänemark

Wochenendtrip mit Kind - Kopenhagen ist es wert!Kopenhagen ist ein wahres Paradies für Familien! Die Stadt wandelt zwischen Tradition & Moderne – die Gebäude sind leuchtend bunt, die Landschaft ist malerisch und die Schlösser sind wie aus dem Märchen. Entscheidet ihr euch für Kopenhagen, macht ihr bestimmt nichts falsch – Kinderfreundlichkeit wird hier tagein, tagaus gelebt. Dänemark ist bekannt dafür, besonders familienfreundlich zu sein und demnach sieht man auch ganz viele junge Muttis und Papas mit Kinderwagen. Noch dazu gibt es hier auch die zwei ältesten Vergnügungsparks der Welt. Eure Kinder werden nicht mehr nach Hause wollen!

Ein besonders spannendes Erlebnis kann auch die Anfahrt werden. Beispielsweise kann man anstatt mit dem Flugzeug mit dem Zug fahren. Der komplette ICE wird dann auf ein Schiff verfrachtet und über die Ostsee zum dänischen Festland gebracht – ein Abenteuer für jedes Kind. Vergesst nicht, dass Kopenhagen eher nicht zu den billigen Städten zählt. Ausgehen, Essen & Getränke sowie Unterkunft sind deutlich teurer als in Deutschland. Ein besonderes Erlebnis für den Wochenendtrip mit Kind in Kopenhagen ist auch das Katzencafé. Besonders tierliebe Kinder haben es hier fein. Die frei herumlaufenden Katzen sollen eine beruhigende Wirkung haben, wenn man sie streichelt. Wer dann ein bisschen Abenteuer erleben will, für den haben wir genau den richtigen Geheimtipp. Der Künstler Thomas Dambo hat 6 Giganten in den Wäldern im Westen von Kopenhagen versteckt. Sie markieren seine Lieblingsplätze im Wald und sind zwar nicht so richtig schwer zu finden, denn immerhin messen die Riesen über drei Meter. Trotzdem ist es ein perfekter Tagesausflug, und um es noch spannender zu machen, gibt es für Kids auch eine Schatzkarte.

Regenprogramm erwünscht? Dann checkt Nordeuropas größtes Aquarium mit über 20.000 Tieren und sieben Millionen Liter Wasser aus. Jeden Tag gibt es ein buntes Programm mit Fütterungen und interessanten Infos über die vielen Meeresbewohner.

Für alle Adrenalin-Junkies bietet sich der Vergnügungspark Tivoli an, der ein fester Bestandteil der Stadt ist. Der Märchenschreiber Hans Christian Andersen und auch Walt Disney holten sich hier Inspiration, denn vor allem nachts kreieren die vielen bunten Lichter eine besonders tolle Atmosphäre – aber auch bei Tag kann man dem nostalgischen Flair nicht entfliehen. Ob man sich für den ultimativen Nervenkitzel entscheidet oder aber in uralten, historischen Achterbahnen fährt, bleibt einem natürlich selbst überlassen. Hier findet ihr zum Beispiel auch eine hölzerne Achterbahn aus 1914. Diese ist nur eine von sieben, die tatsächlich noch einen “Brems-Mann” an Bord haben. Hier findet sich wirklich für jeden was.

Um noch etwas royalen Flair in euren Wochenendtrip mit Kind reinzubringen, könnt ihr mal am Schloss Amalienborg vorbeischauen. Ist die Flagge gehisst, dann ist die königliche Familie anwesend. Um 12 Uhr findet dann täglich die Wachablöse statt. Das Spektakel kann zum Beispiel ein willkommener Zwischenstopp eures Stadtbummels sein.

Kleiner Tipp – besonders kinderfreundlich sind hier auch die öffentlichen Verkehrsmittel: zwei Kinder bis 12 Jahre können pro Erwachsener kostenlos mit den öffentlichen Verkehrsmitteln mitfahren.

Übrigens, eines der 8 stylischten Cafés in Europa befindet sich auch in Kopenhagen. Finde hier heraus, welches es ist. 🙂

Wochenendtrip mit Kind #2
Relaxen in Lissabon, Portugal

Wochenendtrip mit Kind - Lissabon ist es wert!Wer gerne südliches Flair hat und es gemütlich mag, der sollte mit seinen Kids dringend nach Lissabon. Anders als Städte wie Paris oder Rom ist es deutlich weniger touristisch, hat aber trotzdem quirliges Flair. Lissabon ist tatsächlich eine ganz wunderbare Stadt und auf jeden Fall die Erkundung wert. Durch das milde Klima könnt ihr selbst im November noch mit einer leichten Jacke herumlaufen. Und ganz obendrein ist es auch noch super preiswert. Während es in vielen Restaurants Kinderaktivitäten gibt, können die Eltern sich genüsslich durch leckeren Kaffee oder Wein probieren. Ein optimaler Tag kann beispielsweise eine Straßenbahnfahrt, ein Picknick am Fluss und den Besuch von Burgruinen enthalten.

Die Promenade des Tejo Flusses ist der optimale Ort zum Picknicken – wunderschön und mit den langen Stufen perfekt zum Sitzen und Entspannen. Bunte Schiffe und Boote segeln herum, Straßenmusiker sorgen für die perfekte Hintergrundstimmung. Auch um den Sonnenuntergang zu beobachten, bietet sich die Promenade perfekt an.

Lissabon wird übrigens auch die Stadt der sieben Hügel genannt. Stellt euch auf jeden Fall auf ein paar hügelige Wanderungen ein! Perfekt aber für ein aufregendes Abenteuer, beispielsweise mit einem der “Lifte”, die die verschiedenen Stadtteile verbinden. Die Lifte sehen aus wie kleine Züge, und ähneln auch den Straßenbahnen, die sich durch die Stadt schlängeln und charmantes Flair versprühen. Noch dazu gibt es hier das zweitgrößte Meeresaquarium der Welt. Eines kann ich euch versprechen: Euch wird hier nicht langweilig.

Und für alle Schleckmäuler: Probiert die Pastel del Nata! Mhmmm….

Wochenendtrip mit Kind #3
Mittelalterspektakel in Tallinn, Estland

Wochenendtrip mit Kind - Tallinn ist es wert!Wer auf Folklore & Mittelalter steht, der sollte seine Familie nach Tallinn bringen. Ehe man sich versieht, landet man in einer anderen Zeit. Vor allem das Stadtzentrum wirkt wie eine Filmkulisse. Die mittelalterlich inszenierte Altstadt glänzt mit ihren Wehrtürmen, schiefen Häusern & Speichern und holprigen Straßen. Perfekt für alle Kleinen mit viel Fantasie. Auf den Straßen werden gebrannte Mandeln & Karamell verkauft, und zwar von “Mägden” in langen weiten Kleidern. Mittelalter Flair pur!

Wenn das Wetter mal nicht so mitspielt, könnt ihr euch das Puppenmuseum ansehen. Dieses ist Heimat von Puppen, Teddybären und jeder Menge weiterem Spielzeug, von volkstümlichen Varianten bis zu Teletubbies gibt’s hier so einiges zu entdecken.

Wollt ihr einen Tagesausflug machen, dann empfiehlt sich die Küste von Keila-Joa. Von Sandstränden & Wasserfälle, sowie wilden Wäldern findet man hier alles: ein wahres Natur-Paradies für alle Outdoor Freaks und aktiven Kids.

Sind eure Kleinen besonders mutig? Perfekt, denn in Tallinn gibt es die höchste Aussichtsplattform in Nordeuropa – den Tallinner Fernsehturm. Nur bis zu vier Personen auf einmal können in schwindelerregenden 175 Metern Höhe herumspazieren. Das Ganze dauert ca. 30 Minuten und ist wirklich nichts für schwache Nerven. Durch das Bodenfenster wirkt es als würde man schweben und ist auch nur für Kinder ab dem 13. Lebensjahr zugelassen. Jüngere können aber bis zum 21. Stock.

Im Außenbereich des Fernsehturms gibt es außerdem noch weitere Attraktionen für Kinder: ein Lichtspiel, Planetarium, eine kleine Seilbahn und einem Kletterpfad. 

Wochenendtrip mit Kind #4
Natururlaub am Gardasee

Wochenendtrip mit Kind - Der Gardasee ist es wert!Ob surfen, reiten, wandern oder einfach nur entspannen – hier ist alles möglich. Der Gardasee ist nur einen Katzensprung von Deutschland entfernt und somit wohl die allernächste Oase. Nirgends sonst kann man so schnell in laue Sommernächte, Dauer-Sonne und leckeres Gelato eintauchen. Oder verträumt beim Aperitivo trinken den Kids beim Planschen zusehen. Und das alles an einem wunderschönen See, der Mittelmeer-Flair verbreitet, mit perfektem Badewetter in bezaubernder Natur. Hier ist das Angebot für Familien so vielfältig wie kaum sonst wo. Nicht umsonst ist es auch eine der beliebtesten Urlaubsregionen Italiens für Familien & bietet etwas für alle Preisklassen. Wer sein Herz einmal an diese mediterrane Region verloren hat, der bleibt ihr treu und es wird auch immer etwas zu tun geben! 😉

Hier sind auf jeden schon mal ein paar kleine Tipps:

Gute Ausflugsziele sind zum Beispiel der Giardino Botanico André Heller bei Gardone – ein Mix aus botanischem Garten und Kunstpark. Installationen besichtigen, auf Hügel klettern – hier kann man locker einen halben Tag verbringen. Labyrinthe aus Pflanzen & Steinfiguren die Wasser speien – dieser Park ist ein wahres Paradies für Kinder.

Ob für kleine oder große Urlauber,  in den Bergen oder rund um den See. Hier gibt’s besonders viel zu tun & erleben! Ihr könnt euch auch ganz easy aussuchen, wie ihr euch fortbewegt: Auto, Fahrrad oder Boot – ganz egal, wie ihr eure Tour angeht, es wird bestimmt ein Abenteuer. Auch Tagestrips zu interessanten Städte mit Geschichte wie Verona oder Venedig bieten sich von hier aus an. Genießt die kleinen Gässchen & idyllischen Orte. Und das nächste Eis oder die nächste Pizza sind auch nie weit. Das pure Dolce Vita!

Wochenendtrip mit Kind #5
Kroatien, Zadar

Wochenendtrip mit Kind - Zadar ist es wert!

Zadar ist DAS Traumziel in Kroatien. Direkt an der Promenade gibt es einen tollen Spielplatz und eine Meeresorgel, wo man den Wellen lauschen oder das Lichtspiel des “Sonnengrußes” beobachten kann. Ihr fragt euch, was eine Meeresorgel sein soll? Sie besteht aus Löchern in der Promenade, die das Meeresrauschen widerspiegeln. Je stärker die Wellen, desto lauter die Geräusche. Einfach das Ohr ranhalten – das ist nicht nur für die Kleinen begeisternd! 🙂 Der Sonnengruß ist eine Installation aus mehrschichtigen Glasplatten mit Solarzellen, durch die es wirkt, als würde Kommunikation mit dem Licht, also der Natur entstehen. Diese wiederum ist mit der Meeresorgel verbunden. Vor allem am Abend wenn es dunkel wird, ist hier die Reflektion am schönsten. Der Klang der Orgel und das Spiel des Lichtes – eine wunderschöne Abendbeschäftigung für Groß und Klein.

Für etwas größere Kids bietet sich hier auch eine Tour mit dem Kajak an, zum Beispiel auf eine der naheliegenden Inseln.  Ansonsten kann man gut in der Stadt spazieren, denn die Strassen in der Innenstadt sind breit genug um auch mit dem Kinderwagen durchzufahren. Und natürlich baden gehen am Strand! Der perfekte Erholungs- oder aber auch Abenteuerurlaub – je nach Geschmack!

Generell ist Kroatien ein tolles Urlaubsziel für Familien. Zur richtigen Jahreszeit kann man Delfine beobachten, in Wasserfällen duschen, geheimnisvolle Tropfsteinhöhlen beklettern oder ganz einfach durch die wunderschöne Unterwasserwelt schnorcheln sowie eindrucksvolle Themenparks besuchen. Man kann auf jeden Fall nichts falsch machen!

Und hier noch Lesestoff für alle Neugierigen..

Wochenendtrip mit Kind - Lesestoff für alle Interessierten

Wenn du Lust hast, dich generell noch ein bisschen durch Familienblogs zu stöbern, dann solltest du dir unseren Artikel zu den Top 7 Elternblogs durchlesen. Dort gibts Inspiration zum Leben & Reisen mit Kind & Kegel. Für alle Technik-Interessierten unter euch, die sich das Leben gerne ein bisschen einfacher machen, checkt die fünf besten Reiseführer Apps aus. Und dann wünschen wir euch auch schon ganz viel Spaß bei euren Abenteuern!

War dein Instagram Feed in diesem Sommer auch wieder voll von traumhaften Reisefotos der Influencer? Na logo! Diesen Sommer hat es wirklich unglaublich viele Influencer nach Positano an der Amalfiküste gezogen. Höchste Zeit, sich das Örtchen mal genauer anzuschauen!

Was die kleine Stadt an der Amalfiküste in Italien so anziehend macht verraten wir dir jetzt!

Anfahrt

Positano an der Amalfiküste - Anfahrt mit Bus oder Auto
Die Anreise nach Positano kann sich als schwierig erweisen. Das praktischste Verkehrsmittel ist der Bus – oder das Boot.

Zwischen Bergen und dem Meer klettert die kleine, aber feine Stadt Positano mit ihren pastellfarbenen und stufenweise übereinander liegenden Häusern den Hang hinauf. Kaum zu glauben, dass diese atemberaubend schöne Stadt früher ein armes Fischerdorf war.

Der beste Weg, um Positano zu erreichen ist, nach Neapel zu fliegen und dann mit dem Mietwagen oder dem Bus nach Positano zu fahren. Die Fahrt von Neapel nach Positano dauert hier ca. 1 bis 2 Stunden.

Wir würden allerdings den Bus empfehlen, weil die Italiener einen sehr chaotischen Fahrstil haben, die Straßen wirklich sehr schmal sind und nur für erfahrene Fahrer geeignet sind. Außerdem sind die Parkkosten in Positano wirklich sehr hoch (ca. 25 – 30 € pro Nacht).

Und falls du dir jetzt Sorgen machst, wie du innerhalb Positanos von A nach B kommst, dann kann ich dich beruhigen. In Positano selbst fährt auch ein günstiger Bus (1,70€  pro Person) und dadurch, dass die Stadt wirklich nicht sehr groß ist, lässt sich das meiste auch zu Fuß erreichen. Also – Spaziergang gefällig? 🙂

Sei also clever und spar‘ dir das Geld lieber für das unglaublich gute italienische Essen!

Der schönste und bequemste Weg, um nach Positano zu gelangen, ist allerdings per Boot von den anderen umliegenden Hotspots, wie zum Beipsiel Amalfi, Capri, Sorrento oder Salerno. Mit dem Boot kommen sie direkt in der Marina Grande an und können einen zauberhaften Blick auf die Stadt mit ihren prächtigen, bunten Häusern und die Kirche Santa Maria Assunta genießen.

Unterkunft

Positano an der Amalfiküste - Unterkünfte
Keine Unterkunft in Positano mehr ergattern können? Buche deine Unterkunft in Amalfi, Capri, Sorrent oder Salerno.

In Positano selbst gibt es eine große Auswahl an Unterkünften, welche durch die Lage an den Hängen über eine traumhafte Aussicht bestechen und direkt in Strandnähe liegen.

Der Stadtkern ist nur wenige Schritte vom Strand an der Marina Grande entfernt und die Straßen rund um die Kirche Santa Maria Assunta, die größte Kirche der Stadt, bieten viele Restaurants und Boutiquen und lassen so gut wie keine Wünsche offen. Das Besondere an der Stadt ist seine relativ abgeschiedene Lage im Vergleich zu anderen beliebten Orten an der Amalfiküste.

Da die Amalfiküste recht klein ist und die meisten Urlaubsorte mit der Fähre schon innerhalb von  25 Minuten erreichbar sind, kannst du natürlich auch super in eines der umliegenden Reise Hotspots, wie Amalfi, Capri, Sorrent oder Salerno als Homebase wählen und Positano nur als einen Tagesausflug einplanen.

Sightseeing

Positano an der Amalfiküste - Sightseeing und tolle Sehenswürdigkeiten
Neben hübschen Kathedralen und bezaubernden Gassen, ist der Strand natürlich einer der Hotspots in Positano.

Bei deinem Aufenthalt in Positano musst du unbedingt die Kirche Santa Maria Assunta besuchen. Das Kircheninnere aus dem 18. Jahrhundert ist mit Licht erfüllt, das von den feinen weißen Bögen und der Kuppel mit ihren goldfarbenen Details zurückgestrahlt wird.

Außerdem findest du in der großen Auswahl an Keramik und Mode, welche seit den 50er Jahren in Positano selbst entworfen und geschneidert wird bestimmt etwas- Alta moda à la Positano.

Meiner Meinung sind drei Nächte vollkommen ausreichend, da Positano recht klein ist und es dort nicht so viel zu sehen gibt. Allerdings ist die gesamte Amalfiküste Italiens traumhaft schön und hat viel zu bieten. Am besten planst du daher noch ein paar weitere Stopps, wie z.B. Sorrento oder Praiano ein, um die Schönheit der Amalfiküste in vollen Zügen auszukosten.

Neben Entspannung darf bei dir auch ein wenig Action nicht fehlen? Wie wäre es mit einer Wanderung mit dem eindrucksvollen Namen ,,Weg der Götter’’?

Der Legende nach trägt der Weg seinen Namen, weil die Götter, die zu den Sirenen wollten, einst diesen Weg zum Wasser wählten. Die Route ist 10,3 km lang und sollte innerhalb von 5:30h machbar sein. Die Wanderung kannst du komplett selbstständig bestreiten oder auch als Führung buchen. Am Ende des Weges wirst du mit einem atemberaubenden Ausblick belohnt.

Allerdings ist die günstigste Aktivität, die du in Positano machen kannst, Sonnenbaden oder ein Sprung ins türkisfarbene Meer. Da steht dem #beachday doch nichts mehr im Wege, oder?

Tagesausflüge

Positano an der Amalfiküste - Tagesausflüge nach Pompeji
Pompeji muss man gesehen haben, hierfür eignet sich ein Tagesausflug.

Wer mobil ist kann auch einen Tagesausflug in das antike Pompeji unternehmen. Mit dem Auto braucht man circa 1.5 Stunden und fährt hauptsächlich an der wunderschönen italienischen Küste entlang. Pompeji liegt am Fuße des Vesuvs und war bis zum Ausbruch des Vulkans um 79 n.Chr. eine belebte römische Stadt. Der Vulkanausbruch verschüttet die gesamte Stadt, welche allerdings durch die Vulkanasche konserviert wurde, weshalb Pompeji heute eine sehr beliebter Ausgrabungsort für Archäologen ist.

Pompeji ist einer der am besten erhaltenen antiken Ruinen- Städte weltweit! Der Eintrittspreis beträgt 13 Euro, bzw. ermäßigt bei 7.50 €. Außerdem werden viele geführte Touren angeboten, aber du kannst die Stadt auch auf eigene Faust erkunden. Es ist wirklich beeindruckend, dass durch die Ausgrabungen beispielsweise noch sehr gut erhaltene Wandbemalungen von früher ans Licht kommen.

Neben der Stadt Pompeji kannst du auch noch eine Tour auf den Vulkan Vesuv unternehmen. Zunächst musst du zum Nationalpark ,,Parco Nazionale del Vesuvio“, welcher den Vulkan seit 1995 umfasst. Von dort aus gibt es viele Wanderwege oder Touren, die du buchen kannst. Wenn du durch die vielen Treppenstufen in Positano ohnehin schon Muskelkater hast, dann solltest du vielleicht lieber eine Tour buchen, welche dich mit einem Fahrzeug zum Fuße des Vulkans auf etwa 1000 Höhenmeter fährt und du nur noch die letzten 200-300 Meter zu Fuß zurücklegen musst.

Ganz wichtig: Pack dir eine Jacke ein! Oben auf dem Vulkan ist es deutlich kälter, als unten in Pompeji. Mit etwas Glück und gutem Wetter hast du nicht nur einen atemberaubenden Blick auf den Krater des Vesuvs, sondern auch auf das Umland und den Golf von Neapel!

Selbstverständlich kannst du dieses Programm auch von Neapel aus machen und nach deinem Besuch in Pompeji und auf dem Vesuv an die Amalfiküste reisen.

Essen und Trinken

Positano an der Amalfiküste - Kulinarik

Ein typisch italienisches Frühstück bedeutet: Cappuccino und Croissant! Sollte das nicht dein Fall sein, dann wirst du zwischen Früchten, Obst, Gemüse und jeder Menge Brot bestimmt auch fündig werden.

Was natürlich auf keinen Fall fehlen darf: PIZZA! Wie wir alle wissen hat Italien die beste Pizza der Welt und das solltest unbedingt ausnutzen!

Falls du eine süße Abwechslung möchtest, dann schau dich ein wenig in den kleinen Gassen um. Dort wirst du sicher eine Bäckerei finden und italienisches Gebäck ist wirklich der Wahnsinn!

Auch in Sachen Getränke lassen sich die Italiener nichts nehmen. Wie klingt für dich die Vorstellung, einen leckeren Limoncello oder Ramazotti zu trinken und dabei auf das Meer zu blicken?

Pssst.. mit etwas Glück triffst du auch VIP’s!

Und träumst du jetzt schon von deinem Trip entlang der Amalfiküste? Da bist du nicht allein. Positano ist im Moment so im Trend, weil viele Stars und Sternchen dorthin pilgern, um hier in diesem ganz privaten und geschützten Städtchen zu relaxen. So könntest du mit etwas Glück Celebrities wie Michael Jordan, Vanessa Hudgens und Jennifer Lopez begegnen.

Ich hoffe mit unserem Travel Guide konnten wir dir die kleine Stadt Positano schmackhaft machen.

Versende deine Postkarten mit MyPostcard mit Positano - Icon

 

 

In jedem Fall wirst du viele tolle Fotos machen, nicht nur für Instagram, sondern besonders auch als Postkarte! Versende deine schönsten und idyllischsten Fotos jetzt als Postkarte mit MyPostcard!