Fotografieren macht dir Spaß und du hast vielleicht sogar eine Ausbildung? Dann kannst du dein Hobby auch ganz einfach zum Beruf machen und mit Fotos Geld verdienen. Und wenn du denkst, dass Fotojobs nicht viel Geld bringen, dann liegst du falsch! Du musst nur ein paar Voraussetzungen erfüllen: Sei engagiert und fleißig, perfektioniere dein Wissen und bringe natürlich auch ein kleines bisschen Charme mit!

Hier haben wir ein paar Tipps für dich gesammelt, in welchen Bereichen du mit Fotos Geld verdienen kannst. Für manche dieser Karrierewege brauchst du, abgesehen von der Fotografie, noch ein paar andere Fähigkeiten, zum Beispiel wenn du in der medizinischen Fotografie arbeiten möchtest. Wenn du also gerade am überlegen bist, was du mit deinem Fotografie Abschluss machen sollst, dann lass’ dich von den folgenden Tipps inspirieren und verdiene mit deinen Fotos Geld! Hier findest du übrigens noch eine Menge Tricks rund um das Thema Fotografie. 

Mit Fotos Geld verdienen Tipp #1
Lehrer oder Professor für Fotografie

Als Fotolehrer oder Professor mit Fotos Geld verdienen

Es gibt nichts Schöneres, als deine Fotografie Kenntnisse an die nächste Fotografen-Generation weiterzugeben! Das bringt dir zudem nicht nur Geld, sondern auch inspirierenden Austausch mit anderen kreativen Köpfen. Je nachdem, in welchem Land du wohnst, herrschen dafür verschiedene Voraussetzungen. Um an Universitäten zu unterrichten, brauchst du meistens einen Masterabschluss. Bietest du privat Kurse an, reicht oft eine Ausbildung. Auf jeden Fall hat das Unterrichten von Fotografie zwei große Vorteile: Es macht sehr viel Spaß und bietet dir flexible Arbeitszeiten!

Mit Fotos Geld verdienen Tipp #2
Fotografie in der Forensik
In der Forensik mit Fotos Geld verdienen

Kannst du dich an die Typen in Fernsehserien wie CSI erinnern, die Tatortszenen abfotografieren? Das könntest du sein! Mit deinen Fotografie Kenntnissen kannst du dabei helfen, gegen das “Böse” zu kämpfen. Besonders wichtig für die forensische Fotografie sind einwandfreie Kenntnisse deiner Kamera und Genauigkeit.

Zusätzlich wirst du Vorwissen in Forensik oder einem verwandten Feld benötigen, um die Arbeit ordnungsgemäß auszuführen. Viele Abteilungen fordern auch eine Berufserfahrung von mindestens drei Jahren. Sei außerdem auf blutige Bilder gefasst! Wenn du einmal diese Hürden überwunden hast, kannst du mit forensischer Fotografie ordentlich Geld verdienen, und verleihst deiner Arbeit auch noch einen tieferen Sinn.

Mit Fotos Geld verdienen Tipp #3
Hochzeitsfotograf
Als Hochzeitsfotograf mit Fotos Geld verdienen

Wenn die Forensik nicht so dein Ding ist, kannst du natürlich auch einen etwas heitereren Weg einschlagen: Die Hochzeitsfotografie. In der Welt der Fotografie ist dies ein sehr beliebter Bereich, der stetig anwächst. Immer weiter steigt auch das Bewusstsein dafür, einen professionellen Fotografen für seine Hochzeit zu engagieren, anstatt nur einen Freund mit Kamera. Darum war die Nachfrage nach Hochzeitsfotografen nie größer.

Um erfolgreicher Hochzeitsfotograf zu werden, musst du nur ein paar Dinge beachten. Sei schnell, um alle wichtigen Momente festzuhalten und entwickle deinen eigenen Stil, um dich von anderen abzuheben. Check‘ dazu am besten auch unsere Tipps zur Hochzeitsfotografie und zur Schwarzweißfotografie aus! Deine Fotos sollen hervorstechen und die Kunden glücklich machen (beachte, dass das Shooting meist nicht wiederholt werden kann, also starke Nerven und Spontanität sollten deine Stärken sein). Idealerweise legst du dir auch eine Social Media Seite an, oder noch besser, deine eigene Website!

Mit Fotos Geld verdienen Tipp #4
Modefotograf
Als Modefotograf mit Fotos Geld verdienen

Wenn du Mode liebst, solltest du dich im Modebusiness etablieren. Das lohnt sich nicht nur finanziell, sondern wird dich auch privat erfüllen. Die Mode- & Fashionfotografie ist nur leider ein sehr hartes Business, in dem man sich erstmal einen Namen machen muss. Oft haben Modedesigner bereits ihre festen Leute. Oder aber sie engagieren dich kostenlos zum Probeshooting und stellen dir eventuell einen Job in Aussicht, den du dir sehr hart erkämpfen musst. Am besten lässt du dich über eine Agentur vermitteln, auch wenn das zusätzliche Kosten bedeutet.

Darüber hinaus ist der regelmäßige Besuch von Fashion Events wichtig, um mit Models und Designern zu netzwerken. Viele Events sind aber teuer oder aber man kommt nur mit einem Gästelistenplatz hinein. Hast du einmal diese Anfangsschwierigkeiten überstanden, kannst du dir aber sicher sein, dass du viel Spaß haben wirst. Und am Ende auch einen dicken Gehaltszettel!

Mit Fotos Geld verdienen Tipp #5
Fotojournalist
Im Fotojournalismus mit Fotos Geld verdienen

Auch in diesem Bereich ist aller Anfang schwer. Bist du engagiert und kreativ genug, sollte dies aber kein Problem sein. Das Schönste am Fotojournalismus ist, dass deine Arbeit in Magazinen und Zeitungen veröffentlicht wird und du verschiedenste Themen abdecken kannst, von Sportfotografie über ferne Länder oder auch Krisengebiete. Für den Start ist es am besten, als selbstständiger Fotograf zu arbeiten, später dann werden Medienhäuser auf dich aufmerksam und dich vielleicht engagieren.

Und zum Schluss…

Um mit deinen Fotos Geld zu verdienen, musst du dich darum kümmern, dass deine Arbeit nicht nur sehr gut ist, sondern auch wahrgenommen wird. Dafür musst du fleißig sein und dir am besten die sozialen Medien zu Nutze machen. Starte deine Webseite oder dein Profil und lass‘ sie für dich sprechen. Auch Networking ist ein Zauberwort. Sei immer anders als andere und biete dem Publikum Individualität. Dann kommen die Kunden ganz von allein! Und – lege dir ein dickes Fell zu, Kritik kann hart sein, aber nur mit ihr wächst man.

Liebe Grüße von mir,
deine Theresa von MyPostcard.

Author

Hey, ich bin Theresa! Mein Motto? Alles mal ausprobieren. Reisen, Fotos oder DIY Projekte - bei mir ist immer was los. Meine Tipps und Tricks halte ich hier für euch fest, und meine verrücktesten Abenteuer natürlich auf Postkarten.

Write A Comment