Der Herbst und Winter bieten jedes Jahr aufs Neue wunderbare Gelegenheiten für köstliche Festgelage mit den Liebsten. Draußen ist es nass und kalt, doch drinnen schwingt aus der Küche der Duft von Kuchen und anderen Leckerbissen. Ob Erntedankfest im Oktober, Thanksgiving im November oder Adventssonntage im Dezember – mit dem richtigen Essen könnt ihr zu jeder Jahreszeit eure Lieblingsmenschen an einem Tisch versammeln. Wir haben uns für euch viele tolle und inspirierende Foodblogger angeschaut und ein tolles Menü zusammengestellt mit dem ihr nicht nur zu Thanksgiving trumpfen könnt.

Das süße Leben mit Kürbis Zimtschnecken
Zucker, Zimt und Liebe

Foodblogger Ranking - Zucker, Zimt und Liebe

Den Auftakt bei unserem Menü macht unser Dessert Favorit – denn seien wir mal ehrlich, was gibt es Besseres als warme Zimtschnecken zum Abschluss eines gelungenen Dinners? Richtig – nichts. Bei der wunderbaren Jeanny von Zucker Zimt und Liebe ist der Name Programm. Der Foodblogger zaubert eine wunderbar herbstliche Version der klassischen Zimtschnecken, bei denen wir direkt Lust auf Nachbacken bekommen. Für die Kürbis Zimtschnecken braucht ihr einen einfachen Hefeteig und die Super-Kombo aus Kürbis und Zimt – und schon ist ein köstlicher Duft im ganzen Haus garantiert.

Mein Tipp: Wer mag, kann aus zusätzlichem Teig und nach gleichem Rezept auch Kürbis Franzbrötchen machen. Damit seid ihr direkt für das Hangover Frühstück am nächsten Tag gewappnet.

Beilagen mit Hauptdarsteller Charakter
Ina Is(s)t

Foodblogger Ranking - Ina is(s)t

Ein gutes Dinner wäre ohne appetitliche Beilagen nur höchstens ein durchschnittlicher Snack. Denn auch bei einem Essen zählt Teamwork – alle Gerichte sind wie ein cooles Kollegium und spielen perfekt zusammen. Den Auftakt bei unseren Side Dishes macht der herbstliche Spitzkohlsalat von Foodblogger Ina. Auf ihrer Plattform Ina Is(s)t teilt sie regelmäßig tolle Rezepte. Ihre frische Version des bekannten Coleslaw ist wunderbar fruchtig: Dank knackigen Äpfeln und buntem Quinoa ist der Salat süß, sauer und auch noch reich an wichtigen Nährstoffen. Mit vielen Proteinen, Ballaststoffen, Vitaminen  und Co. ist der Salat ein wahres Superfood.

Mein Tipp: Lasst das Rezept bloß nicht einstauben bis zur nächsten kalten Jahreszeit. Denn dieses tolle Rezept bildet eine super Ergänzung am Grillbuffet und macht sich super auf dem Pulled Pork Burger im Sommer.

Hasselback – Fächerhaftes Gemüse nach schwedischer Art
Moey’s Kitchen

Foodblogger Ranking - Moey's Kitchen

Die Hasselback Kartoffeln sind nun schon seit Jahren nicht mehr wegzudenken aus vielen Menüs und haben sich von einem Trendfood zum konstanten Spieler gemausert. Stinknormale Kartoffeln werden so mit Butter, Knoblauch, Parmesan und Kräutern zu einem knusprig aromatischem Star auf jeder Tafel. Was jedoch unterschätzt wurde: nicht nur Kartoffeln lassen sich so aufpeppen. Foodblogger Maja von Moey’s Kitchen hat auf ihrem Blog eine köstliche Alternative und setzt mit ihrem Rezept die Rote Beete ins Rampenlicht. Die Hasselback Rote Beete wird mit Ziegenfrischkäse, Thymian, Walnusskernen und einem leckeren Knoblauch-Joghurt mit geröstetem Knoblauch serviert. So bleibt keiner gleichgültig gegenüber dem sonst verkannten Gemüse.

Kleiner Tipp: Nicht nur Kartoffeln und Rote Beete machen sich gut im Ziehharmonika Look. Auch anderes Gemüse, wie Zucchini, Auberginen und Co., kann so in den Ofen wandern. Für die süße Variante lohnt sich ein Blick zum Hasselback-Karamell-Apfel.

Der perfekte Festtagstruthahn
Kitchen Stories

Foodblogger Ranking #5 - Kitchen Stories

Die Kitchen Stories sind kein klassischer Foodblog in dem Sinne. Das vielversprechende Berliner Startup versorgt seine Leser auf der gleichnamigen Seite mit tollen Rezepten, anschaulichen Schritt-für-Schritt Anleitungen und damit Gerichten, die easy peasy umzusetzen sind. Truthahn Rezepte lassen sich bei Kitchen Stories en Masse finden, nach jedem Geschmack. Wir haben uns für bei der Besetzung der Hauptfigur in unserem Menü für das Truthahn mit Zitronen Thymian Füllung entschieden. Devan von Kitchen Stories versorgt euch mit Tipp und Tricks, wie ihr aromatisch saftiges Fleisch, eine knusprige Haut und eine köstliche Bratensauce zaubert.

Foodblogger Ranking - Kitchen Stories
Foto Quelle: www.instagram.com/kitchenstories_official/

Kleiner Hinweis: Es lassen sich unzählige vegetarische und vegane Alternativen für den Truthahn finden, angefangen bei Fleischalternativen aus Soja- und Weizenproteinen bis zu bedauerlicherweise zu oft vernachlässigten Gemüsesorten. Mit den richtigen Gewürzen und wenigen Handgriffen bilden diese ein köstliches vollwertiges Gericht. Aber wie wäre es mit der viel umschwärmten Jackfruit? Mit rauchigem Paprikapulver und fruchtigen Tomaten lässt sich mit ihr im Ofen eine köstliche vegane Variante von Pulled Pork zubereiten.

Zeit für gutes Brot
Zartbitter und Zuckersüß

Foodblogger Ranking - Zartbitter und Zuckersüß

Ein aromatisches Laib Brot bildet vor allen Dingen in unseren Gefilden einen wichtigen Bestandteil guten Essens. Auf den Tisch kommt dabei besonders gerne das gute alte Krustenbrot – kerniger Klassiker und Evergreen unter den Brotsorten. Ob zum Frühstück, Mittagessen oder  Abendessen. Und nicht zuletzt gehört es auch in jedem Fall auf die Festtafel. Die liebe Julia von Zartbitter und Zuckersüß hat auf ihrem Foodblog unserer Meinung nach das perfekte Brot-Rezept für jede Gelegenheit. Das Nussbrot mit Sauerteig und Walnüssen ist wunderbar fluffig und saftig und mit der kernigen Kruste und den gerösteten Walnüssen ein wahrer Genuss.

By the way: Der leckere Teig lässt sich zu einem Brotlaib verarbeiten, aber natürlich auch zu köstlichen handlichen Brötchen. Bedenkt dabei allerdings eine geringere Backzeit und eventuell Backtemperatur.

Fruchtiges Chutney und pfiffige Pilze
Kraut Kopf

Foodblogger Ranking - Kraut Kopf

Eine deftige Brotzeit ist immer eine gute Idee. Bei einem geplanten Dinner mit den Liebsten lassen sich klassische belegte Brote wunderbar zu kleinen Häppchen abwandeln. Diese können vorab als appetitliche Begleiter zu den ersten Drinks serviert werden, falls es mit dem Essen doch ein bisschen länger dauert. Susann und Yannic aus Berlin von Kraut Kopf haben dafür eine wunderbare Variante auf ihrem gleichnamigen Foodblog geteilt.  Ein köstliches Topping aus butterzartem Kürbis, Pfifferlingen, fruchtigem Apfelchutney, Salbei und Creme Fraiche. Besonders lecker kommt der würzige Geschmack in Kombination mit selbstgebackenem Brot zur Geltung.

Tipp vom Foodblogger: Diese Variante ist nicht nur in Kombination mit Brot eine vollwertige Mahlzeit. Zum Beispiel zusammen mit kross gebratenen Schupfnudeln bekommt ihr direkt ein komplettes servierfertiges Gericht.

Welchen Foodblogger haben wir vergessen..?

Ich bin mir sicher, dass dir nach diesem Artikel und den wunderbaren Inspirationen bereits das Wasser im Mund zusammen gelaufen ist und du im Kopf schon deine Einkaufsliste geschrieben hast.

Sollten wir deinen liebsten Foodblogger vergessen haben, dann sagen wir ‚Sorry!‘ und würden uns freuen, wenn du unser Ranking in unserer Kommentarbox vervollständigst. So können wir noch viele leckere Rezepte sammeln und uns für das nächste Dinner inspirieren lassen.

Apropos Inspiration: Für deinen Dinner Abend planst du eine ausgefeilte Tischdeko? Nichts leichter als das! Checke unsere TOP DIYler und Bastler aus, sie zeigen dir wie du easy und schnell kreative Deko zaubern kannst.

Author

Engländerin und Wannabe-Deutsche - denn wie könnte man sich nicht in ein Land verlieben, in dem Worte wie “Kummerspeck” hinter jeder Ecke lauern? Ich liebe es, zu reisen und die Kuriositäten verschiedener Länder zu entdecken - und der beste Weg sich an diese zu erinnern, ist natürlich per Postkarte!

1 Comment

  1. Ey mega gute Artikel …genau die richtige bInspiration kurz vor Weihnachten.
    Kann ja nicht jedes Jahr das gleiche Kochen! 😉
    Ganz toll, so inspiriert wird Weihnachten ein Fest!

Write A Comment