Hey, schön, dass du hier bist. In unserem Artikel zu den TOP deutschen Instagram Accounts haben wir dir bereits unsere liebsten Autorinnen rund um die Themen Kind und Familienleben vorgestellt. Und vielleicht ist dir beim Durchlesen auch aufgefallen, dass sich dort einige Papas eingeschlichen haben – So ein Art Papa Blog?

Na klar! Im Sinne der Gleichberechtigung widme ich mich in diesem Artikel voll und ganz den Vätern. Denn wer hätte das gedacht, Papablogs gibt es mittlerweile schon wie Sand am Meer. Okay, vielleicht eher wie Seesterne am Meer! Man muss eben nur wissen wo man sie finden kann.

Natürlich hier auf dem MyPostcard Blog! Bei uns findest du eine abwechslungsreiche Auflistung von den interessantesten, einfühlsamsten, humorvollsten und informativsten Daddy Blogs. Wir haben deinen Liebling vergessen? Huch, das war nicht mit Absicht… schreib’s mir in die Kommentare, ich freue mich auf’s Feedback  💖

Papa Blog #1
Flying Daddy George

Papa Blog Ranking #1 - Flying Daddy George
Foto Quelle: www.flyingdaddygeorge.com

So einen Papa wünscht sich doch wirklich jeder! Vom Backen über Mode bis hin zu pfiffigen DIY’s kann George scheinbar alles. Zu unserem Glück teilt er Rezepte, Anleitungen und alltägliche Tipps und Tricks auf seinem Blog Flying Daddy George. Er selbst unterstreicht, dass er nicht irgendein Papablogger ist, sondern irgendwie einfach anders. Und das sieht man.

Die Lebensweise seiner kleinen Familie ist auch nicht 0815, so ist Frau Stephie zum Beispiel die Hauptverdienerin. Als Teilzeit-Hausmann kümmert er sich an den freien Tagen um seine zwei kleinen Töchter und hat von Spielplatz bis hin zu Arztbesuchen schon alles mitgemacht.

Trotz alledem findet er immer noch Zeit Kuchen zu backen, super süße Kleidchen für seine Mädels zu nähen und den Blog mit informativem Inhalt zu füttern. Hier kannst du wirklich noch etwas lernen! Besonders cool finde ich das Strandpool DIY; wie leicht man sich das Leben doch machen kann.

Aber Inhalt ist schließlich nicht alles. George überzeugt außerdem mit einem sehr sympathischen und zugänglichen Schreibstil. Auch seinen Instagram Account kann ich euch ans Herz legen. Die Captions sind immer üppig und noch dazu liebevoll ausformuliert. Da bekommst du nicht nur ein Foto sondern gleich eine ganze Geschichte geboten.

Papa Blog #2
Daddy Cool

Papa Blog Ranking #2 - Daddy Cool
Foto Quelle: www.daddycoolsblog.de

Angefangen hat Matthias seine Bloggerkarriere vor zwei Jahren auf Instagram. Mittlerweile folgen mehr als 46.000 Menschen seinem Instagram Account, auf dem herzallerliebste Fotos von seinen zwei kleinen Söhnen und Ausschnitte aus dem Alltag seiner Familie zu sehen sind. Erst vor Kurzem postete er ein Video von Sohnemann Nr. 2, tanzend im Bademantel. Da kann ich nur sagen: ‘Cuteness overload’!

Seit diesem Jahr teilt Matthias seine Gedanken außerdem auf dem Blog Daddy Cool. Hier erwarten dich neben ausführlichen und ehrlichen Zeilen seinerseits eine Reihe hochinteressanter Gastbeiträge. Für (werdende) Eltern von Kleinkindern gibt es hier wertvollen Rat von Experten, wie Hebammen und Kinderärzten, zu teilweise sehr sensiblen Themen. Auch in Sachen ‘Reisen mit Kindern’ wirst du hier fündig. In der Hoffnung, seine Leser darauf aufmerksam zu machen, dass die Rollen in der Familie nicht immer strikt festgelegt sein müssen, schreibt Matthias als Vater über stigmatisierte Themen, wie das Abstillen oder die Geburt. Und das in einer offenen und humorvollen Weise, die den Leser richtig eintauchen lässt.

Papa Blog #3
Papapi

Papa Blog Ranking #3 - Papapi
Foto Quelle: www.papapi.de

Solche Menschen wie Kevin braucht es eindeutig mehr in der Welt! Zwar sind Homosexualität und Familien mit gleichgeschlechtlichen Eltern noch immer nicht überall akzeptiert, dennoch bewegen wir uns in die richtige Richtung. Auf dem Blog Papapi und auf Instagram berichtet Schauspieler Kevin über das Leben mit seinem Ehemann und Pflegesohn Timmy.

Die Beiträge decken von Rezepten, über Nachhaltigkeit bis hin zu tiefgründigen Themen wirklich alles ab. Manche Geschichten gehen auch ganz schön unter die Haut, zum Beispiel wenn Kevin seine Meinung zur Leihmutterschaft und Pflegekindern äußert. Ganz im thematischen Kontrast dazu: Wenn du deine Gärtner Fähigkeiten aufpolieren möchtest, verhilft dir der Blog in der Kategorie #durchwachsen mit Sicherheit zum grünen Daumen.

Dadurch, dass Kevin Eindrücke aus dem Leben seiner Regenbogenfamilie mit der Öffentlichkeit teilt, trägt er immens dazu bei, Klischees und Berührungsängsten diesbezüglich entgegenzuwirken. Mit viel Emotionalität und Offenheit sensibilisiert er seine Leser dafür, dass das in den Köpfen der Gesellschaft verankerte Familienbild nicht das Non-plus-ultra ist. Die Liebe und Herzlichkeit seiner unkonventionellen Familie ist authentisch und massig; davon kann sich der ein oder andere ein Stück abschneiden.

Papa Blog #4
Sechs Paar Schuhe

Papa Blog Ranking #4 - Sechs Paar Schuhe
Foto Quelle: www.sechspaarschuhe.de

Die Lebensweise von Thor und seiner sechsköpfigen Familie fällt ganz unter das Motto ‘weniger ist mehr’. Okay, das betrifft vielleicht nicht das Reisen. Am 4. März 2015 veröffentlichte Thor den ersten Beitrag auf seinem Blog Sechs Paar Schuhe: ‘Mit vier Kindern um die Welt’. Und genau darum geht es im Folgenden. Die norwegisch-deutsche Familie verkaufte kurzerhand ihr Haus in Dortmund und ging ein Jahr lang auf Weltreise, bis sie sich in Norwegen niederließ.

Seit mehr als drei Jahren berichtet der vierfache Vater nun schon von Hürden, Erfolgen und Erfahrungen aus seinem Leben. Falls du dich davor scheust mit Kindern zu verreisen oder ein paar praktische Tipps diesbezüglich benötigst, ist dies die richtige Adresse für dich. Wenn jemand Erfahrung mit dem Reisen als Familie hat, dann ist es Thor! Des Weiteren träumen seine Frau Maria und er schon lange von einem einfachen und naturverbundenen Leben, mit weniger Konsum, dafür mehr Zeit zum Leben. Mit ihrer jetzigen Mietwohnung auf einem Bauernhof in Norwegen sind sie ihrer Traumvorstellung schon sehr nahe gekommen. In punkto Minimalismus kannst du hier also auch noch was lernen.

Die Texte von Thor lesen sich fast wie Tagebucheinträge – eine ‘Reality-Show’ sozusagen. Weder gestellt, noch geplant schreibt er in einem wunderschönen Stil über das Leben als einzige große Reise. Ich selbst habe schon einige Weisheiten und Erkenntnisse mitnehmen können. Ab und an findest du auch wunderschöne Videos auf dem Blog oder dem YouTube-Kanal, was wohl der Tatsache geschuldet ist, dass Maria als Videografin arbeitet. P.S.: Den Instagram Account passend zum Blog kann ich dir auch sehr empfehlen!

Und wenn du mehr Tipps und Tricks zum Reisen mit der ganzen Familie suchst, schau doch mal in unsere MyPostcard Liste der besten Family Travel Blogs.

Papa Blog #5
Johnny’s Papa Blog

Papa Blog Ranking #5 - Johnny's Papablog
Foto Quelle: www.johnnyspapablog.de

Und noch ein Papa, dessen Familie nicht den ‘Normen’ entspricht! Als Alleinerziehender einer Vierjährigen schreibt Johnny auf seinem Blog über das Vatersein und über Herausforderungen, die er als Einelternfamilie meistern muss. Sein Berliner Familienleben dokumentiert er auf Johnny’s Papa Blog, und das auf eine sehr ästhetische Weise. 

Die wohl wichtigste Kategorie auf Johnny’s Blog sind jedoch die Kinderbücher. Hier findest du ausführliche Rezensionen zu einer Menge Kinder- und Bilderbücher. Neben einer kurzen Inhaltsangabe gibt Johnny zu jedem Buch außerdem eine ausführliche Einschätzung und seine Meinung preis. Aber auch zu diversen Elternbücher, Musik und Hörspielen sowie Apps für Kinder äußert Johnny sich wohlüberlegt.  

Papa Blog #6
Papa macht Sachen

Papa Blog Ranking #6 - Papa macht Sachen
Foto Quelle: www.papamachtsachen.blog

Ein noch recht unbekannter, aber wunderschöner Blog, der Papa macht Sachen Blog. Falk ist Vater, arbeitet Vollzeit als IT-Berater und lebt in Berlin mit seinem zweijährigen Sohn und Frau, ebenfalls voll arbeitend.

Auf dem Blog veröffentlicht Falk Erfahrungsberichte aus dem Leben und Arbeiten mit kleinem Kind, wobei er nicht davor scheut seine eigene Meinung offen zu kommunizieren. Hier kann es politisch werden, hier wirst du zum Denken angeregt, hier bekommst du authentischen Inhalt! Das Anliegen des Autors, ein besseres gesellschaftliches Klima in Deutschland zu schaffen, sickert in den Beiträgen immer wieder durch.

Er möchte anderen Vätern zeigen, dass man sich um seine Kinder kümmern und nebenher voll arbeiten kann. Auch wenn so ein Leben nicht immer einfach und mit einigen Herausforderungen verbunden ist, sind es die schönen Momente, die das Leben am Ende des Tages so wertvoll machen. Genau das demonstriert Falk.

Besuche Papa macht Sachen auch auf seinem Instagram Account.

Papa Blog #7
Casual Dad

Papa Blog Ranking #7 - Casual Dad
Foto Quelle: www.casualdad.at

Auf diesen Papa ist Verlass, denn hier gibt’s regelmäßig Content! Gregor hat so richtig Spaß am Schreiben und das merkt man auch. Mit Witz und Charme adressiert er meist die Leser, manchmal aber auch seinen einjährigen Sohn, liebevoll genannt ‘Little S’. Die Themen der Artikel decken eine ganze Bandbreite ab. Von Interviews, über Fußball bis hin zu Kinderkram findest du hier wirklich alles. Ein richtiger Papablog eben!

Da Gregor aus der Reisebranche kommt, gibt es hier auch Tipps zu Reisen oder Ausflügen mit Kind, insbesondere für den österreichischen Raum. 

Pssst… du planst deinen Urlaub auch schon, allerdings fehlt dir irgendwie die richtige Organisation? Mit dieser Reise Packliste für die ganze Familie sollte das kein Problem mehr darstellen! Und die günstigsten Reiseorte in Europa verrate ich dir auch noch:)

Wenn du auf der Suche nach Gedanken und Erfahrungen aus Sicht eines Vaters bist, solltest du unbedingt bei Casual Dad vorbeischauen. Gregor überzeugt neben humorvollen und informativen Beiträgen außerdem mit coolen Grafiken zum downloaden. Da der Blog schon vor der Geburt seines Sohnes eröffnet wurde, kannst du hier auch Woche für Woche den Verlauf der Schwangerschaft seiner Frau verfolgen. Falls du zur Zeit in der werdenden Vater- oder Mutterrolle steckst, findest du in dieser Kategorie bestimmt Antworten auf die ein oder andere Frage.

Zu guter Letzt..

Genauso bunt wie die Familien dieser Papas sind ihre Geschichten! Von Eineltern- bis Regenbogenfamilie haben wir alles kennengelernt. Ich hoffe, ich konnte dir einen guten Einblick geben in die Welt der männlichen Blogger mit Kind. Schau doch mal bei den Lieben auf der Webseite oder auf ihren Social Media Kanälen vorbei, sie würden sich freuen.

Wenn ich deinen Favoriten unter den Papablogs vergessen habe oder du zusätzlich noch einen empfehlenswerten Tipp hast, teile ihn uns doch gerne in den Kommentaren mit!

Zu guter Letzt will ich mich bei den genannten sieben, sowie bei allen anderen Vätern bedanken, die ihr Leben und ihre Erfahrungen so offen und selbstlos teilen. Denn wenn bereits ein Papa oder eine Mama davon profitiert, ist das schon sehr viel wert.

Author

Hey, ich bin Lisa! Mein Motto? Alles mal ausprobieren. Reisen, Fotos oder DIY Projekte - bei mir ist immer was los. Meine Tipps und Tricks halte ich hier für euch fest, und meine verrücktesten Abenteuer natürlich auf Postkarten.

5 Comments

  1. Ihr habt zweifelsohne tolle Papas aufgelistet ❤️.

    Aaaaber, ich muss leider widersprechen: Ihr habt noch nicht alles kennengelernt. Nämlich Frau Papa nicht!

    Bitte hier entlang: http://www.fraupapa.com

    Liebe Grüße
    Jane – Regenbogenmutti

  2. …da möchte ich die Gelegenheit noch nutzen, noch einen Papablog mit dem Schwerpunkt lustige Anekdoten / Information / Auflugstipps mit Kindern im Chiemgau vorstellen. Heißt „Das Elterntagebuch“, gibt es auch inzwischen als Buch und ist zu finden hier: http://www.chiemgauseiten.de/das-elterntagebuch/

  3. Ich finde den Artikel toll und es sind auch zwei meiner Lieblingsblogs dabei. Leider schreiben Papablogger nicht so häufig das es zu meinem Daily werden kann. Ich lese gern ichbindeinvater.de und außerdem finde ich netpapa.de total spannend. Irgendwie lesen sich Papa-Seiten sowieso spannender und interessanter wie Mama-Magazine. Na gut das ist jetzt vielleicht subjektiv, aber toll das es Euch alle gibt.

  4. Hi, super, dass hier viele tolle Papablogs gefeatured werden. Ich füge gerne noch einen hinzu & mache etwas Eigenwerbung:
    -> vatersohn.blog

    LG, Richard & Hugo

    • Hallo Richard und Hugo,
      danke für euren Beitrag und den tollen Tipp! Wir freuen uns sehr, dass dir der Artikel gefällt!
      Liebe Grüße,
      Maud

Write A Comment